zur Navigation springen

Jahrmarkt : Jahrmarkt mit „Tante Salzmann“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Heute um 14 Uhr wird die traditionelle Veranstaltung mit Buden und Karussells eröffnet. Im Rahmenprogramm gastiert „Tante Salzmann“, und die DRK-Frauen servieren Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Auto-Scooter und Kindereisenbahn sind fahrbereit. Die Schießhalle und die Spielbude sind aufgebaut. Zuckerwaren, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Getränke warten auf die Besucher. Des Jahrmarkt vor dem Bürgerzentrum „Uns Huus“ wird heute um 14 Uhr eröffnet.

Nicht nur auf die Jahrmarktsattraktionen können sich die großen und kleinen Besucher freuen, sondern auch auf ein interessantes Rahmenprogramm. „Als kleines Schmankerl haben wir das Improvisationstheater „Tante Salzmann“ verpflichtet“, kündigte Harm Ladewig an. Seit mehr als zehn Jahren ist der Vorsitzende des Bau- und Ordnungsausschusses der Gemeinde als Marktmeister für die Organisation des Jahrmarktes zuständig.

Die Veranstaltung mit „Tante Salzmann“ beginnt heute um 19.30 Uhr im Saal des Bürgerzentrums. „Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze“, so der Tipp von Ladewig für das „Improvisationstheater mit Salz und Pfeffer“, wie sich die Schauspieler und Musiker selbst bezeichnen. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Am Sonnabend steht von 15 bis 16 Uhr Ponyreiten auf dem Programm. Ab 20 Uhr bietet „Die rollende Kiste“ eine „Gute-Laune-Musik-Show“.

Vor dem Bürgerzentrum findet der Jahrmarkt seit mehr als 20 Jahren statt. Die Anfänge dieses Vergnügens liegen aber über 130 Jahre zurück. „Damals fand die Veranstaltung vor dem ,Kirchspielkrug’ statt, und auf der Koppel gegenüber dem Friedhof haben fahrende Händler ihre Stände aufgebaut“, weiß Harm Ladewig aus alten Aufzeichnungen. Für die Arbeiter der fünf umliegenden Güter war der Jahrmarkt eine der wenigen Gelegenheiten, sich mit Schuhen, Kleidung und Haushaltswaren einzudecken. Die Landarbeiter bekamen für den Jahrmarkt einen freien Tag.

Der Jahrmarkt öffnet heute und am Sonnabend um 14 Uhr. Am Sonntag geht es bereits um 13 Uhr los. An allen drei Tagen bieten die Frauen des DRK-Ortvereins Kaffee und ihren original Bovenauer Apfelkuchen an, den sie nach einem alten Rezept selbst gebacken haben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2013 | 11:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen