Jäger sauer: Hochsitze werden nachts zerstört

sitz-1
Foto:
1 von 2

shz.de von
04. April 2014, 16:58 Uhr

Nachts schlagen sie zu. Dann sind Hochsitze oder Ansitzleitern vor selbsternannten Tierschützern nicht mehr sicher. Sie zücken ihre Sägen mit und ohne Akkubetrieb, um die jagdlichen Einrichtungen gänzlich zu zerlegen oder auch nur anzusägen. In Aukrug wurden in einem Jahr fünf Hochsitze und eine Ansitzleiter zerstört.

Nach Aussage von Steffen Ahnert von den Landesforsten aus Neumünster wurden im vergangenen Jahr landesweit rund 50 Sachbeschädigungen an Hochsitzen mit einer Gesamtschadenshöhe von etwa 20 000 Euro angezeigt. Im Revier Aukrug-Bünzen wurden Anfang März ein Hochsitz und eine Ansitzleiter zerstört, Schaden 800 Euro.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen