Mehrgenerationenhaus Rendsburg : Informationen über Angebote für Analphabeten

Avatar_shz von 29. April 2019, 10:05 Uhr

shz+ Logo
Agnieszka Jaworski (Alfa-Mobil), Ana Vogel (Lernbotschafterin) und Verena Hein (MGH).
1 von 2

Agnieszka Jaworski (Alfa-Mobil), Ana Vogel (Lernbotschafterin) und Verena Hein (MGH).

Viele Erwachsene können nicht lesen und schreiben. Die öffentliche Präsentationmitten der Hilfsanbgebot in der belebten Innenstadt soll Hemmschwellen senken.

Rendsburg | Nach knapp vier Stunden kommt eine Frau vorbei, die sich als Betroffene zu erkennen gibt. Vier Stunden lang hat das Team des Alfa-Mobils gemeinsam mit Verena Hein vom Mehrgenerationenhaus Rendsburg (MGH) am Rande des Wochenmarktes über die verschiedenen Hilfsmöglichkeiten informiert, die es für funktionale Analphabeten gibt. Sie haben Flyer verteilt un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen