Gymnasiale Oberstufe : In Kropp bis zum Abitur

Gemeindevertretung billigt Kooperationsvertrag mit Berufsbildungszentrum Schleswig.

Avatar_shz von
26. April 2013, 08:33 Uhr

Kropp | Nun ist es endgültig. Ab dem Schuljahr 2013/2014 wird an der Grund- und Gemeinschaftsschule Kropp eine gymnasiale Oberstufe eingerichtet. Die Gemeindevertreter stimmten in ihrer jüngsten Sitzung einem Kooperationsvertrag mit dem Berufsbildungszentrum (BBZ) Schleswig zu, so dass künftig Lehrer vom BBZ in der Kropper Außenstelle Schüler zum Abitur führen können. In den Ferien wird die gesamte Elektroanlage der Geestlandschule erneuert. Die Kosten belaufen sich auf 75 000 Euro.

Etliche Baumaßnahmen behindern zur Zeit den Verkehr. Der Mini-Kreisverkehr vor der Dorfkirche nimmt bereits Form an, so dass mit der Fertigstellung Mitte Mai gerechnet wird. Die Hauptstraße, bisher Kreisstraße, wird im Zuge dieser Maßnahme ab dem 1. Januar 2014 zur Gemeindestraße herabgestuft. "Dann haben wir endlich mehr Gestaltungsspielraum", erklärte Bürgermeister Reinhard Müller. Der Gehweg im Möhlensoll, der bisher Kosten von 21 000 Euro verursacht hat, wird bis in die Straße "Im Busch " verlängert. Im Grünen Weg staut sich der Verkehr wegen des Anbaus der evangelischen Kindertagesstätte. Hier entstehen 20 Krippenplätze, so dass Kropp zukünftig 70 Plätze für Kinder unter drei Jahren anbieten kann. Baustellen gibt es auch in der Königsberger Straße, im Danziger und Berliner Ring, wo neue Wasserleitungen verlegt werden. Im Eichenweg werden die Abwasserleitungen ersetzt.

In vollem Gang ist die Erschließung für die Erweiterung des Gewerbeparks. Bis zu den Sommerferien sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Am Dienstag, dem 7. Mai (10 Uhr), findet dazu eine Informationsveranstaltung statt, zu der sich auch ein Vertreter des Ministeriums angesagt hat. "Hoffentlich bringt der einen Scheck mit", scherzte Müller.

16 neue Bauplätze entstehen zwischen den Straßen Möhlensoll und "Im Busch" auf dem Gelände der alten För sterei. Die hier gelegene BMX-Bahn und der Bolzplatz werden verlegt, der Platz der Pudelfreunde bleibt dort. Die Grundstückspreise sind noch nicht ermittelt. Bauwillige können sich zwar bewerben, doch eine Reservierung ist nicht möglich. Sollte es zu viel Bewerber geben, muss das Los entscheiden.

Ein Problem ist es, die Wahlvorstände in den fünf Bezirken der Kommunalwahlen zu besetzen. Freiwillige sollten sich im Rathaus melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen