Brückenneubau in Rendsburg : Immer mehr Schäden an Häusern neben B77-Baustelle Eiderbrücke

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von 11. August 2020, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Der rote Pfeil zeigt auf das Reihenhaus von Markus Schenk in der Johannes-Brahms-Straße 93. Sowohl bei ihm als auch bei dem Nachbarn im Reihenendhaus 95 traten Schäden auf. Rund 50 Meter davon entfernt wird die Eiderbrücke saniert.

Der rote Pfeil zeigt auf das Reihenhaus von Markus Schenk in der Johannes-Brahms-Straße 93. Sowohl bei ihm als auch bei dem Nachbarn im Reihenendhaus 95 traten Schäden auf. Rund 50 Meter davon entfernt wird die Eiderbrücke saniert.

Ein weiterer Anwohner klagt über Risse in seinem Keller. Das Land überprüfte den Zustand vor Beginn der Arbeit nicht.

Rendsburg | Immer mehr Schäden treten an den Häusern neben der Eiderbrücke  in Rendsburg auf. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) will die Querung im Verlauf der Bundesstraße 77 für etwa 22 Millionen Euro durch einen Neubau ersetzen. Im Juni begannen die Arbeiten für eine Behelfsbrücke, über die der Verkehr zirka zwei Jahre laufen soll. Während der Zeit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen