Kolumne: Guten Morgen, Rendsburg! : Im „Reich der Krähen“ sollte der Fahrrad-Stopp gut überlegt sein

shz+ Logo
Die Fahrradtour zwischen Gerhardshain und NOK ist ein kleines Risiko.

Die Fahrradtour zwischen Gerhardshain und NOK ist ein kleines Risiko.

Am Gerhardshain tummeln sich die Vögel zu Hunderten. Und sie lassen nicht nur Nistmaterial auf die Radler fallen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

frohboes_dana_300_.jpg von
27. März 2020, 06:00 Uhr

Rendsburg | Nach dem langen Schmuddel-Herbst-Winter-Ding holte eine Nübbelerin am Montagmorgen ihr Fahrrad aus dem Schuppen und fährt seither ihre Tour zur Arbeit auf zwei statt vier Rädern – und das täglich bei knal...

begduRrsn | hcNa med gnealn nelHidseWtiDeSgrtbcdurh--mn- eltoh eeni lüenbNirbe ma Mmtagnnooreg rih radraFh aus med chpnuSpe ndu hfrtä srheeti ehri rTou rzu biertA afu zeiw tastt eirv näerRd – und sda glhätic bie dkreennlal neS.no ilercr!hH ireeLd fhtrü erhi uTro huac am Giednhrahasr orevib: ine ctWldsü,ak dsa ggßeeäimlr nvo hzirnlhaeec hneäKr bntehwo .ist sE räzchkt rl.übeal tsI areb hcnti msm.hicl hcuA dass nde geVöln hin ndu idwere iameBtraaul fttähelenu,rlr sörtt inct.h Mit edm Rad sit edr bttncshAi aj snhclel arpssi.et

löBd n,ru ewnn sad rdrahaF itcnh ermh asd güentsj sit dnu sjtu rieh ide troe aeppK vmo arlcsküRerth aflät.lb Das echRi erd räKenh sit iekn etgur t,rO mu mal enbe eenni pertrtaauRppos uee.zienngl aDs kermet ahuc eid ieb,nlrbeüN lsa es afu ierhr cehtulSr zhplcölti .fsech“t„lta

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen