zur Navigation springen

Futsal : Im Halbfinale gezittert – im Endspiel souverän

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die C-Junioren des Büdelsdorfer TSV sind neuer Futsal-Landesmeister.

shz.de von
erstellt am 20.Feb.2014 | 15:00 Uhr

Riesenjubel beim Büdelsdorfer TSV. Am Sonntagabend holten die C-Junioren die Futsal-Landesmeisterschaft an die Eider (die Landeszeitung berichtete). Damit vertritt der BTSV das nördlichste Bundesland am Wochenende bei den Norddeutschen Titelkämpfen in Hamburg.

Trainer Carsten Gens war stolz auf seine Hallentechniker: „Damit hatte ich nicht gerechnet. Doch wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und haben somit auch verdient den Titel geholt.“ Nach Siegen gegen FSG Ratzeburg/Mölln (3:2) und SpVg Eidertal/Molfsee (2:1) bei einer 0:2-Niederlage gegen den VfB Lübeck zog der BTSV als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier drohte zunächst das Aus. Gegen den FC Angeln lagen die Gens-Schützlinge bereits mit 0:2 hinten, ehe sie sich zurückkämpften und nach dem 3:3 nach regulärer Spielzeit im Sechsmeterschießen mit 7:5 gewannen, weil Torhüter Jan Niklas Kuntzsch zwei Schüsse entschärfte.

Im Endspiel gegen den TSV Schönberg hatten die Büdelsdorfer dann weniger Probleme. Durch Treffer von Alexander Vojtenko und Mattes Hardt (je zwei) sowie Luca Wünsch und Felix Knuth hieß es am Ende 6:2 für den neuen Futsal-Champion.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen