IBG-Gruppe: Insolvenzverfahren eröffnet

Avatar_shz von
03. Dezember 2012, 10:58 Uhr

Büdelsdorf | Das Amtsgericht Neumünster hat am 1. Dezember 2012 das Insolvenzverfahren für sieben der elf Gesellschaften der bundesweit tätigen IBG Gruppe eröffnet. Ein Investor für die gesamte Gruppe aus der Bau-Branche mit Hauptsitz in Büdelsdorf konnte nicht gefunden werden. Zum Insolvenzverwalter wurde der Kieler Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber bestellt. Für die weiteren vier Gesellschaften steht die Entscheidung über eine Eröffnung der Insolvenzverfahren oder eine Ablehnung mangels Masse noch aus. Das teilte das Unternehmen jetzt mit.

Eröffnet wurden die Insolvenzverfahren für folgende Gesellschaften der IBG-Gruppe: IBG Holding GmbH, IBG Haus GmbH, Büdelsdorf, IBG Haus Süd GmbH, IBG Haus Hennigsdorf GmbH, IBG Haus NRW GmbH, IBG Grundstücksverwaltung GmbH und IBG Select GmbH. Am 2. November 2012 hatte die IBG-Geschäftsführung Insolvenzantrag gestellt. Seitdem befand sich die Unternehmensgruppe in der vorläufigen Insolvenzverwaltung. Dieser Schwebezustand ist nun mit Eröffnung der Insolvenzverfahren für die sieben genannten Gesellschaften aufgehoben.

Bauherren, Handwerker, Lieferanten und sonstige Gläubiger können ihre Forderungen ab sofort beim Insolvenzverwalter zur Insolvenztabelle anmelden. Bis zum 6. Februar 2013 ist dies kostenlos, danach wird vom Amtsgericht eine Gebühr von jeweils 15 Euro erhoben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen