Warder : Hund beißt zwölfjährigen Jungen – Halterin kümmert sich nicht um das verletzte Kind

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Die Polizei sucht Zeugen für einen Vorfall, der sich bereits am Sonnabend zugetragen hat.

Avatar_shz von
21. Oktober 2020, 15:18 Uhr

Warder | Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonnabend, 17. Oktober. Aber erst jetzt kam die Meldung der Polizei, dass Zeugen gesucht werden. Es geschah gegen 16.30 Uhr in der Straße Langwedeler Weg in Warder: Eine Frau ließ ihren Hund aus dem Kofferraum. Dieser rannte sofort auf einen Radfahrer zu und biss den 12-jährigen Jungen in den Oberschenkel.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeizentralstation Nortorf unter der Rufnummer 04392 / 47100.

Es war eine ältere Frau, die mit einem roten PKW - vermutlich einem VW Caddy - am Straßenrand gehalten hatte. Sie ließ ihren Hund aus dem Kofferraum. Der Hund rannte sofort auf den zu und biss ihn. Die Hundehalterin kümmerte sich nicht weiter um den Jungen, sondern setzte ihren Weg fort, heißt es im Bericht der Polizei.

Die Hundebesitzerin hatte schulterlange, leicht gewellte graue Haare, eine normale Figur und war ca. 170 bis175 Zentimeter groß. Ihr Hund sah aus wie ein Bearded Collie.

Die Polizei in Nortorf sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls oder auch nach Hinweisgebern zu dem vermutlich roten VW Caddy. Wer kennt die Hundehalterin, wer kann etwas zu dem Hund sagen?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert