Hüpfwurm und Wasserspiel begeistern

Die neuen Majestäten in Friedrichsholm:von hinten links: Neo Jüngling, Lara Koch, Milan Barzel, Maja Griemert, Luciano Siciliano, Jule Matthiesen vorn links: Max Nelius, Jana Carstens, Liam Jüngling, Katja Sprick, Collin Deichsel, Anneli Lüthje.
Die neuen Majestäten in Friedrichsholm:von hinten links: Neo Jüngling, Lara Koch, Milan Barzel, Maja Griemert, Luciano Siciliano, Jule Matthiesen vorn links: Max Nelius, Jana Carstens, Liam Jüngling, Katja Sprick, Collin Deichsel, Anneli Lüthje.

von
21. Juni 2018, 14:34 Uhr

Hübsch dekorierte Fahrräder, bunte Blumenstöcke, leckerer Kaffee und Kuchen, lustige Spiele und mehr als 70 teilnehmende Kinder: Das war das Kinderfest in Friedrichsholm. Neben den Spielen zur Bestimmung der neuen kleinen Könige und Königinnen der 3 bis 13-Jährigen, gab es einen Hüpfwurm, Kinderschminken, Ponyreiten und die Möglichkeit zur Mitfahrt mit dem Lokomobil.

Eingeläutet wurde der Nachmittag mit dem Spielmannszug aus Linden, der die Kinder und alle Besucher auf einem Umzug durch das Dorf führte. Anschließend wurden die Spiele gestartet und dabei unter anderem Gummistiefel geworfen, Fische geangelt, mit einer riesen Zwille geschossen oder ein Parcours durch quer gespannte Bänder, ein sogenanntes Laser-Game, von den sechs verschiedenen Altersgruppen absolviert.

Der elfjährigen Sara Horst gefiel das Wasserspiel bei der Feuerwehr am besten und die zehnjährige Darina Antonia Schliek gefiel das Fest „gut, weil es viel zu spielen und eine Preisverleihung gab.“

Auch die Kleinen ab null Jahren kamen in der Spielecke mit Mini-Hüpfburg und Bällebad auf ihre Kosten und wurden genau wie die Großen mit einem Geschenk belohnt.

Prämiert wurden am Ende des Tages sowohl die hübschesten Blumenstöcke als auch die am schönsten geschmückten Fahrräder, bevor die Gewinner der Spiele in den verschiedenen Altersklassen als neue Würdenträger von Friedrichsholm bekannt gegeben wurden.

Die ältesten Besucherinnen Herta Möller, Erika Ruhländer und Eva Nelius genossen sichtlich das bunte Treiben auf dem Sportplatz bei Kaffee und leckerem Kuchen und waren sich einig: „Das Kinderfest ist wirklich schön!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen