Rendsburg : Hubschrauber der Bundespolizei im Stadtgebiet

shz+ Logo
Der Hubschrauber flog entlang der Gleise in der Stadt.

Der Hubschrauber flog entlang der Gleise in der Stadt.

Am Dienstagnachmittag suchten die Beamten in der Luft und auf der Straße nach Personen, die Steine auf die Gleise geworfen haben sollen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
16. April 2019, 15:26 Uhr

Rendsburg | Ein Hubschrauber der Bundespolizei kreiste am Dienstagnachmittag über der Stadt. Dabei handelte es sich um einen präventiven Einsatz, sagte Hanspeter Schwartz, Pressesprecher der Bundespolizei. Der Grund ...

sreuRdgnb | iEn subhurHcebra edr eosupdBlieizn streeik ma taDeatisnggmithcan eübr rde .atSdt aDibe lhnedeat es schi mu ennie vtpänverien niaz,Ets agset arnpHtees Sr,hatzwc ehscrresPspeer dre Blsoneiie.puzd reD uGrnd üfr dne niaszEt: reMrehe urfZgrhüe tathne uorzv ,tboecehbta iew sPneroen enStei uaf dei eGiles we,fnra udn raemlnirtea eid Pl.oeiiz

Dre scbuHbharuer flgo eesihndacnßl die lGisee auf red eSuhc hcan ned äVncrgiedteh b.a inE nafneitegSerw erd iLsnpdozaeeil ttztureüestn eid lngoKeel eib red Secuh nvo erd rSßeat ua.s Swczarh ,rekrtelä ied ruerügZhf tnhate dei engsAa enehr,tla ibs ufa eteesiWr fau hcSit - alos tim eremvdreirtn idtkiiseGcehgnw - zu hafern.

XTLMH Blokc | liamoBctrtnuhoil für e irtAlk

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert