Handball : HSG 91 Nortorf holt 15:15 bei Torpedo

3692486-23-64563689_23-55262901_1411484627

In der Kreisoberliga springen die Nortorfer Handball-Frauen vorläufig auf Platz eins.

Avatar_shz von
12. November 2013, 23:59 Uhr

Schon in den letzten Jahren waren die Spiele zwischen dem FC Torpedo und der HSG 91 Nortorf immer äußerst eng. Oftmals musste sich die HSG 91, besonders auswärts, geschlagen geben. Diesmal holte das Team von Trainer Jörg Clausen zumindest mit dem 15:15 (6:9) einen Teilerfolg und übernahm die Spitzenposition in der Handball-Kreisoberliga der Frauen von dem spielfreien Münsterdorfer SV II.

FC Torpedo Neumünster – HSG 91 Nortorf 15:15 (6:9)

„Es war das Aufeinandertreffen zweier starker Abwehrreihen. Diese und die Torhüterinnen bestimmten das Geschehen“, sprach HSG 91-Trainer Jörg Clausen von einem gerechten Unentschieden. Der Gastgeber hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und konnte sich nach 15 Minuten lösen und zur Pause ein 9:6 vorlegen. „Mit fünf Toren in Folge haben wir nach dem Wechsel das Spiel herumgerissen“, so Clausen. Letztlich vergab die HSG 91 aber zu viele Torchancen, darunter auch vier Siebenmeter, so dass es am Ende nicht zum Sieg reichte.

Tore für die HSG 91 Nortorf: Wollny (3), Albrecht (3), Fischer (2), Wittmack (2), Voß (2), Bajorat, Hoffmann und Reese (je 1).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen