Horn-Vieh Vor-Satz Spar-Tipp

von
24. August 2018, 11:26 Uhr

Verkehrs- und Polizeimeldungen haben einen hohen Aufmerksamkeitswert. Deshalb hat die Landeszeitung einen Spätdienst: Ein Redakteur ruft kurz vor Redaktionsschluss die Polizeileitstelle in Kiel an, die unter anderem für die Region Rendsburg zuständig ist. Denn die Landeszeitung wird später als andere Zeitungen gedruckt – so könnten Meldungen ganz aktuell im Blatt sein. Die Betonung liegt auf „könnten“. Denn meistens heißt es von Seiten der Leitstelle: „Alles ruhig, keine besonderen Vorkommnisse“. Nur ärgerlich, wenn es nicht stimmt. Wenn es berichtenswerte Vorfälle gab, diese aber auch nicht am nächsten Tag gemeldet werden. So wie vergangene Woche eine Karambolage in Sehestedt.

Die Einmündung am Sehestedter Sportplatz auf die Landesstraße 42 ist nicht ungefährlich. Am Freitag vergangener Woche zeigte sich wieder einmal, dass hier Vorsicht geboten ist: Gegen 17.35 Uhr wollte eine 19-Jährige aus Richtung Gettorf kommend links in die Hauptstraße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Smart. Beide Insassen wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Im Zuge der Kollision schleuderten die Autos gegen zwei weitere Fahrzeuge. Mehrere Abschleppwagen waren im Einsatz und auf der Straße entstand ein langer Stau. Der Sachschaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt.

Dieser Unfall erschien der Leitstelle wohl als zu unbedeutend. Denn die Aussage am vergangenen Freitag lautete: „Nichts passiert.“ Auch zu Beginn der Woche gab es keine Pressenotiz – obwohl das ganze Dorf von dem Unfall und den durch ihn hervorgerufenen Stau sprach. Die Nachfrage bei der Polizeipressestelle förderte die oben genannten Fakten zu Tage. Warum die Karambolage nicht gemeldet worden war? „Der Unfall ereignete sich außerhalb der Regeldienstzeit der Pressestelle“, lautete die Antwort. Und: „Leider erreichen uns nachträglich nicht immer alle Sachverhalte“. Das ist noch verständlich. Aber eine exakte Antwort der Leitstelle wäre schon wünschenswert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen