zur Navigation springen

Dichtes Gedränge : Homarscher Markt mit Super-Hopser und Sonderaktionen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Drei Tage fröhliches Herbstvergnügen für die ganze Familie bot der 382. Homarscher Markt am vergangenen Wochenende.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2013 | 16:56 Uhr

Drei Tage fröhliches Herbstvergnügen für die ganze Familie bot der 382. Homarscher Markt am vergangenen Wochenende. Und auch Petrus spielte mit. Bis auf den Sonnabendabend blieb es trocken und am Sonntagnachmittag wurde es sogar richtig warm.

Der Jahrmarkt gehört mit zu den Veranstaltungshöhepunkten in der Gemeinde und erfreute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Zahlreiche Besucher aus der ganzen Region nutzten die Gelegenheit zu einem Bummel durch die Kaiserstraße, entlang der Fahrgeschäfte, Spielbuden, Imbiss- und Süßwarenstände. Insgesamt 45 Aussteller konnte Marktmeister Rudolf Betka für den traditionellen Markt organisieren, die für jedes Alter und jeden Geschmack etwas zu bieten hatten. Bei den Jugendlichen nach wie vor sehr beliebt waren der „Super-Hopser“, rasante Fahrten im „Viva Mexico“ und „Autoscooter“. Bei den kleinen Gästen waren die beiden Kinderkarussells angesagt, denn wann kann man schon mal so viele Runden in einem Feuerwehrauto, Polizeiwagen oder auf dem Motorrad drehen? Ein glückliches Händchen war beim Dosenwerfen, Entenangeln oder im Casino gefragt. Beim Gang durch den Irrgarten hieß es Ruhe bewahren und nicht die Geduld verlieren.

Doch nicht nur Fahrvergnügen und Spielspaß wurden geboten, auch kulinarisch blieb kaum ein Wunsch offen. Von der klassischen Bratwurst über Pizza bis hin zu asiatischen Nudelgerichten und gebratenen Champignons war alles dabei. Verführerisch war auch der Duft der gebrannten Mandeln sowie der Anblick der vielen angebotenen Süßigkeiten. Dank des milden Wetters schmeckte auch noch das ein oder andere Eis. Die Geschäfte hatten aus Anlass des Marktes am Sonnabend länger geöffnet, am verkaufsoffenen Sonntag konnten sich die Kunden zudem über tolle Extra-Rabatte freuen. „Bei uns können Sie sich Ihren Rabatt erwürfeln“, hieß es zum Beispiel beim Schuhhaus Popp. Mit ein wenig Glück und drei gewürfelten Sechsen waren bis zu 18 Prozent Preisnachlass möglich. Und auch im Modehaus Holst zahlten Kunden bei der Jahrmarkts-Aktion für Outdoor-Jacken 20 Prozent weniger. Wer bei der Star-Tankstelle eine Schnapszahl tankte, erhielt eine Gratis-Autowäsche dazu. Bei Stotz am Markt wurden zehn Prozent auf die neue Herbst-Winter-Kollektion beim Dänischen Schmuck gewährt. Der Jahrmarkt endete traditionell am Sonntagabend mit einem Feuerwerk.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen