2. Basketball-Regionalliga : Hohenwestedts Basketballerinnen weiter erfolglos

Konnte mit ihrem Team einmal mehr nicht gewinnen. Hohenwestedts Center Geertje Redinger.
1 von 2
Konnte mit ihrem Team einmal mehr nicht gewinnen. Hohenwestedts Center Geertje Redinger.

Die Saison 2013/14 bleibt für die Basketballerinnen des MTSV eine düstere Geschichte.

von
24. November 2013, 23:52 Uhr

Die Saison 2013/14 bleibt für die Basketballerinnen des MTSV Hohenwestedt eine düstere Geschichte. Bei der BG Hamburg-West fügten die Mittelholsteinerinnen ein weiteres dunkles Kapitel an und unterlagen deutlich mit 40:65 (13:23, 22:37, 32:54). Damit bleibt der MTSV als einziges Team der 2. Regionalliga Nord ohne Sieg.

Ohne drei Spielerinnen und ohne Trainer war für die Gäste einfach nicht mehr drin. „Wir sind dort angesichts der Umstände ohne große Erwartungen hingefahren. Die Leistung war vor diesem Hintergrund schon in Ordnung“, sagte Center Geertje Redinger. Eine echte Siegchance aber vermochte auch Redinger zu keiner Phase der Partie zu erkennen. Mit einer Ganzfeld-Zonenpresse erzwangen die Hamburgerinnen immer wieder Ballverluste des MTSV. „Damit sind wir überhaupt nicht klargekommen“, so Redinger. Die daraus resultierenden Schnellangriffe schlossen die Gäste zumeist erfolgreich ab.

Es bleiben nun zwei Wochen Zeit, um sich auf die nächste Partie vorzubereiten und dann endlich den ersten Saisonsieg einzufahren.

MTSV Hohenwestedt: Boll (9/2x3), Bünning (2), Iversen (2), Laessing (3), Lück (7/1x3), Ohrt, Redinger (9), Schilke (8).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen