Basketball-Regionalliga : Hohenwestedts Basketballerinnen nehmen neuen Anlauf

Die Stimmung ist gut beim MTSV Hohenwestedt, wie Trainer Henning Schemann (r.) und geertje Redinger beweisen.
Foto:
1 von 2
Die Stimmung ist gut beim MTSV Hohenwestedt, wie Trainer Henning Schemann (r.) und geertje Redinger beweisen.

Beim Oldenburger TB geht die Mission „erster Saisonsieg für die Basketballerinnen des MTSV weiter.

von
06. Dezember 2013, 23:54 Uhr

Man kann nur hoffen, dass Orkan „Xaver“ über Hohenwestedt ganz besonders stark war und die dunklen Wolken über den Basketballerinnen des MTSV weggeblasen hat. Noch zwei Chancen haben die Damen, um die Hinrunde der 2. Regionalliga Nord nicht sieglos abzuschließen. Heute reisen sie nach Niedersachsen zum Oldenburger TB (20 Uhr).

Wie gewohnt verbreitet Trainer Henning Schemann Optimismus vor dem Spiel. Und er hat gute Nachrichten parat, denn endlich einmal konnte er mit einem großen Kader trainieren. „Das ist wichtig, um die Abläufe zu verinnerlichen“, sagt er. Zudem wirkte die Rückkehr von Valeska Wenzel ins Training als Stimmunsgaufheller. Sie hatte sich in der abgelaufenen Saison in einer Partie schwere Gesichtsverletzungen zugezogen und nähert sich nun ganz langsam wieder dem Team. „Bis auf Elena Däke werden alle mit dabei sein“, freut sich Schemann, der inständig hofft, dass es in Oldenburg endlich mit dem ersten Sieg klappt. „Es wäre an der Zeit“, findet nicht nur er selbst.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen