zur Navigation springen

Fussball-verbandsliga Süd-West : Hohenwestedt und Nortorf hoffen auf die Wende

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Heute startet der 9. Spieltag in der Fußball-Verbandsliga Süd-West.

Mit der Partie des MTSV Hohenwestedt gegen den SV Schackendorf wird heute Abend der 9. Spieltag in der Fußball-Verbandsliga Süd-West eingeläutet. Morgen erwartet dann der TuS Nortorf den Aufsteiger RW Kiebitzreihe in der TuS-Arena am Heinkenborsteler Weg.

 

MTSV Hohenwestedt –

SV Schackendorf (Heute, 19.30 Uhr)

Die Hohenwestedter hatten zweieinhalb Wochen Zeit, um sich von der 1:4-Pleite gegen den TSV Gadeland zu erholen. Am vergangenen Wochenende war der Tabellenvorletzte spielfrei, weil die Elf von Dierk Schröder auf den bereits abgemeldeten TuS Krempe getroffen wäre. „Wir haben in der Pause viele Gespräche über unsere Situation geführt“, sagt Sprecher Thomas Ohrt. Gegen den SV Schackendorf wird die Abwehr des MTSV besonders gefordert sein. Die Gäste verfügen mit ihren beiden Brasilianern Rafael Burgueno und Guilherme De Oliveira über viel Offensivpotenzial. Personell muss Schröder auf Momme Boye (beruflich verhindert), Nico Holz (Urlaub) und Mathias Landt (verletzt) verzichten. Lars Butenschön befindet sich im Aufbautraining.

 

TuS Nortorf –

RW Kiebitzreihe (Sbd., 15 Uhr)

Die Nortorfer sind nach zwei Niederlagen in Folge zwar geerdet, aber immer noch Tabellenfünfter. Schon mit einem Sieg gegen den 13. aus Kiebitzreihe wäre wieder der Sprung auf einen Podestplatz möglich. Nortorfs Trainer Thomas Arndt hat keine Angst davor, dass sich der unglaubliche Negativtrend aus dem Vorjahr mit 18 sieglosen Spielen in Folge nach einem ebenso guten Start wiederholt. „Wir sind weitaus gefestigter als im Vorjahr. Deshalb erwarten wir vor eigenem Publikum jetzt wieder eine gute Leistung, denn ein Dreier wäre für uns sehr wichtig“, sagt der Übungsleiter, der auf Torjäger Bennit Struve ebenso verzichten muss, wie auf Torwart Stefan Fischer (Rotsperre), Tim Bracker (Schienbeinverletzung), Stefan Schlotfeldt (Knieprobleme) und Jan Stolley (Innenbandverletzung).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen