zur Navigation springen

Wenige Plätze frei : Hohenwestedt-Messe schon fast ausgebucht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Über 60 Aussteller haben sich bereits für die Hohenwestedt-Messe am 10. und 11. Mai angemeldet. „Wir können sagen: Wir sind fast ausgebucht“, berichtete der 1. Vorsitzende von Hohenwestedt-Marketing, Volker Bünning, beim Messe-Informationsabend im „Landhaus“.

Über 60 Aussteller haben sich bereits für die Hohenwestedt-Messe am 10. und 11. Mai angemeldet. „Wir können sagen: Wir sind fast ausgebucht“, berichtete der 1. Vorsitzende von Hohenwestedt-Marketing, Volker Bünning, beim Messe-Informationsabend im „Landhaus“. „Wir sind sehr zufrieden mit der Beteiligung“, meinte Bünning: „Die Außenfläche ist schon voll belegt, nur in den Hallen sind noch zwei, drei Flächen frei.“ Jan Häufle vom Organisationsteam befand: „So eine Messe ist ein gutes Medium, um mal nach außen tragen, was es Neues gibt und was sich positiv entwickelt.“

Die zwölfte Hohenwestedt-Messe wird auf dem Gelände in der Parkstraße stattfinden, wo Sporthalle, Tennishalle und das angrenzende Freigelände genutzt werden können. Geöffnet ist die Messe am 10. Mai von 10 bis 18 Uhr, am 11. Mai von 10 bis 17 Uhr). Der Ausstellerabend findet am 10. Mai (19 Uhr) im Sport- und Jugendheim statt. Unternehmen, die sich an der Flaggenparade in der Parkstraße beteiligen wollen, können ihre Firmenbanner in Bünnings Edeka-Markt abgeben.

Was das Rahmenprogramm angehe, müsse sich das Messe-Team „leider noch ein bisschen bedeckt halten“, erklärte der Vorsitzende von Hohenwestedt-Marketing. Gleiches gilt für die genaue Anordnung der Firmenstände in den Hallen. „Den Messeplan gibt es heute nicht. Uns fehlen noch ein paar 100-prozentig eingeplante Zusagen“, erläuterte Bünning.

Das Thema Ausbildung soll bei der Messe eine große Rolle spielen. Alle Schüler, die 2015 ihren Abschluss an der „Schule Hohe Geest“ anpeilen, bekommen Freikarten für die Messe. „Wir hoffen, dass dies Angebot auch genutzt wird“, sagte Bünning und wandte sich an die Gewerbetreibenden: „Wer bei der Messe Azubis akquirieren möchte, kann an seinem Stand gern etwas für die Schulabgänger machen.“

Die Organisation der Messe-Tombola hat Dieter Krompholz übernommen. „Da sind wir abhängig von den Ausstellerpreisen, die wir dringendst benötigen, um die Tombola attraktiv zu gestalten“, vermerkte Krompholz. Fest steht schon, was der Hauptpreis bei der Messe-Tombola sein wird: eine „Color Line“-Schiffsreise nach Oslo mit Aufenthalt in der norwegischen Hauptstadt. Jan Häufle rief die Aussteller dazu auf, das Messe-Team mit Ideen und Anregungen zu unterstützen: „Noch ist genügend Zeit, alles Machbare möglich zu machen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen