zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Hohenwestedt geht mit einer Enttäuschung in die Sommerpause

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Spielzeit des MTSV bleibt total verkorkst.

Zum Schluss hätte es durchaus noch einmal zu einem Unentschieden für den MTSV Hohenwestedt reichen können. Bei der knappen 2:3 (1:1)-Niederlage im letzten Saisonspiel in der Fußball-Verbandsliga Süd-West bei der Kaltenkirchener TS hatte allein Jonathan Lehmpfuhl (27., 62., 80.) drei hochkarätige Chancen, die er nicht nutzte. „So standen wir auch nach diesem Spiel wieder mit leeren Händen da“, zeigte sich MTSV-Sprecher Thomas Ohrt ein wenig enttäuscht.

Die Hohenwestedter waren in Kaltenkirchen sogar zwei Mal in Führung gegangen. Dennis Jera köpfte einen Flankenball von Mike Pieper bereits in der fünften Minute zum 0:1 ein. Der Ausgleich der KTS durch Kayahan Demirtag (20.) war dann aus MTSV-Sicht umstritten. „Klares Abseits, dass konnten wir von der Bank aus sehen“, so Ohrt. So gingen die Hohenwestedter mit einem 1:1 in die Pause.
Nach der erneuten MTSV-Führung durch Jonathan Lehmpfuhl (66.) und dem abermaligen Ausgleich durch Valentin Ilsenser (67.), ließen die Hohenwestedter Kaltenkirchens Nikolaos Papadopoulos gewähren. Seine Querablage nutzte Florian Bröcker zum 3:2-Siegtor für die KTS.

Hohenwestedt: Coprian – Heuer, Jera, S. Gloy, D. Gloy, Schmidt (78. Bollow), Lehmpfuhl, M. Ohrt (24. Dittmann), Pieper, Olhöft, Landt.
SR: Kollmetz (Eichede) – Z.: 50
Tore: 0:1 Jera (5.), 1:1 Demirtag (20.), 1:2 Lehmpfuhl (66.), 2:2 Ilenser (67.), 3:2 Bröcker (75.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen