Rendsburg : Höchste Baustelle der Stadt: Neue Schienen für die Schwebefähre

shz+ Logo
Der neu angebrachte Schwebefähreschienenträger (grau): Darauf wird später die Schiene montiert, auf der anschließend der Oberwagen der Schwebefähre rollen wird.
Der neu angebrachte Schwebefähreschienenträger (grau): Darauf wird später die Schiene montiert, auf der anschließend der Oberwagen der Schwebefähre rollen wird.

Arbeiten auf der Hochbrücke kosten rund 5,5 Millionen Euro. Bau des Fahrzeugs soll Mitte des Jahres in Bayern beginnen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
04. Juni 2019, 15:01 Uhr

Rendsburg | Es ist die höchste Baustelle der Region Rendsburg: 42 Meter über dem Nord-Ostsee-Kanal werden neue Schienen für die Schwebefähre verlegt. Seit zweieinhalb Jahren arbeitet die Büdelsdorfer Firma Stahlbau S...

rbsdegRun | Es sit die cheöhst eltaulseB red oigenR r:dubgnesR 42 reeMt berü dem nleaso-rKd-OaseNt derenw eenu eScnihne rfü ide heäceehSwbfr rvetgl.e ietS zeebainhliw anJehr itreatbe ied orlferesdüBd iFmar ualthbaS ehödrScr ar.dna

aOnwgeerb tfhrä in reine eRill 137 etMre onv Ufre uz rUef

eDi eärwhfcehbeS dweur ngnaAf 1260 ebi der lliioKosn tmi iemne Ferhctar .sröetrtz iSe llos sbi etiMt eodmnenmk rheaJs hrcud nneei buNeua resttze .ewnrde nI erd cinszZiheetw enewrd mi tgurfaA sde rse-Wsntrsaeaß dnu acatfrfhsmSsfeiht olKlau-tneiHe )S(WA die regaehFw an end knnaelF dre ibüEbnceacnhhkresho utee.nrer tieS lAipr etrnimone trrteSaebhlia rTrgeä nud en.nicehS In rde eillR zcwshien dne mentgeneS osll träpse edr naObeegrw edr eäcewrhfhSbe fua eirne tsniDaz vno 371 Mrteen vno erUf zu eUrf rol.eln

eAnrtebi dwenre bie nlemuafde Shi-sfcf dnu hvrhreeaBnk usrütfahge

ieD heencinS eelngi afu 63 rrthSaet,nälg ide seiwjel udrn ,75 reetM agnl dnu awte zeiw nnneoT herwcs nds.i Mit 83 snoolneK disn esi na der rcBkeü gt.biftsee grTeär und eonoKnsl erwnde afu der kBeürc etmteordin, rep anrK rneagblsee,ash eaalrllp uen ga,tueb fau edi rekcBü hecagtrb und iweder eshust.egbacrft ieD ebtArnie dewenr ibe flmdanuee Sfcsfhi- nud rneBhrvekah s.fahüetrug

riW sndi eweitrhni mi i.p lnetaZ

Zum buenhfäNwbureaeeh-Sc agets SreeScprWAh- tiasaMth iVes:rs „riW ndsi witenirhe mi eiZatn“l.p ieW irbee,tcht sllo Mtite eds reashJ ma Httsauipz red mraiF meanHrn eeitoschilheugoacnnbaMn im bcreayhensi ienWed imt dme Bau der Seräehhfwbec nbngnoee rw.ndee Die Seetmeng rweden epr Lngaeatws ni niee rBeerm rfteW gecthrb.a rtoD widr dei cbäewehreSfh stmtsgaeenzuemz nud ufa enemi Sintnhwmcpmoo ahcn druegbsRn e.aghbctr saD efl Mlieinnlo reetu rhaFzegu soll sieemn ngVgorerä e.nhlnä Dei eiAbretn an red rbckühoeHc setnko ähzslcutiz ,55 llinneiMo uEr.o

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen