zur Navigation springen

Veranstaltungstipps : Hobbykunst und Cellospiel

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Es ist viel los am Wochenende, zum Beispiel: „Cello für alle“ heißt es ab 15 Uhr im Pavillon des Nordkollegs. Die Teilnehmer der gleichnamigen Musikfreizeit stellen das Programm vor, das sie im Laufe einer Woche eingeübt haben. Zu hören sind bei freiem Eintritt Werke von Wagner, Tschaikowsky und weiteren Komponisten.

Sonnabend
Sechs Frauen und ein Mann präsentieren bei der

Loge reinholdsburg

am Gerhardsteich ihre Hobbykunst vom Feinsten. Organisiert wurde die Veranstaltung von 11 bis 17 Uhr von den Logenschwestern. Zu sehen sind unter anderem verschiedene Maltechniken, handgefertigte Puppen, Schmuck aus Perlen, Adventshäuser und Modellschiffe nach Werftplänen.

Den Namen

„Tausendschön“

hat sich die Basargruppe gegeben, die von 11 bis 16 Uhr erstmals in den Wintergarten des Hospizes im Mühlengraben einlädt. Modebewusste Frauen können unter einer großen Anzahl von Damen-Bekleidungsstücken ihre Auswahl treffen und dürfen sich auch auf ein Glas Prosecco freuen. Der Erlös ist für das Haus Porsefeld selbst bestimmt.

Kleider für Männer, Frauen und Kinder sollen zwischen 14 und 16 Uhr im

Fockbeker Paulushaus

neue Besitzer finden. Gemeinnützige Vereine werden von der Veranstaltung profitieren, bei der in der Cafeteria auch Kaffee und Kuchen serviert werden.

„Cello für alle“

heißt es ab 15 Uhr im Pavillon des Nordkollegs. Die Teilnehmer der gleichnamigen Musikfreizeit stellen das Programm vor, das sie im Laufe einer Woche eingeübt haben. Zu hören sind bei freiem Eintritt Werke von Wagner, Tschaikowsky und weiteren Komponisten.

Für Arthur Schnitzlers

„Reigen“

im Stadttheater sind an der Kasse, Telefon 2 34 47, noch Karten erhältlich. Das Schauspiel geht um 19.30 Uhr über die Bühne der Kammerspiele.

 

Sonntag
Tickets gibt es auch für das Puppenspiel, das im

Stadttheater

gleich zweimal gezeigt wird. „Ente, Tod und Tulpe“ ist um 11 und 15.30 Uhr ebenfalls in den Kammerspielen zu sehen. Das Stück nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch ist für Zuschauer ab vier Jahren geeignet.

Von 11 bis 17 Uhr wartet wieder die Ausstellung im Logenhaus auf Gäste. Der Erlös aus der mit Spenden der Künstler bestückten Tombola und dem Verkauf der Kuchen ist für die

Kinder im Frauenhaus

bestimmt.

Mitglieder des

Modellbahn clubs

Rendsburg halten sich von 10 bis 12 Uhr auf ihrer Anlage über dem Pulverschuppen im Stadtseegelände auf. Fragen von Besuchern werden gern beantwortet.

Zum letzten Mal besteht von 10 bis 14 Uhr im Kunsthaus Müllers Gelegenheit, die Bilder von

Frauke Gloyer

anzusehen. Mehr als 50 Arbeiten der Künstlerin sind ausgestellt.
zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen