Christian-Timm-Schule Rendsburg : Historiker Dr. Alexander Zinn spricht vor Schülern über Leidensweg eines Homosexuellen

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von 27. Februar 2020, 14:04 Uhr

shz+ Logo
Hatten die Lesung organisiert: Weltkundelehrer Götz Kaeding, Gastredner Dr. Alexander Zinn, SPD-Politiker Günter Neugebauer und Schulleiter Eike Petersen (von links).

Hatten die Lesung organisiert: Weltkundelehrer Götz Kaeding, Gastredner Dr. Alexander Zinn, SPD-Politiker Günter Neugebauer und Schulleiter Eike Petersen (von links).

Der Autor las aus seinem Buch „Das Glück kam immer zu mir“ über Rudolph Brazda und sein Schicksal in der Nazi-Zeit.

Rendsburg | Eine Geschichtsstunde der anderen Art erlebten kürzlich die Zehntklässler der Christian-Timm-Schule in Rendsburg. Dr. Alexander Zinn, Journalist und Historiker vom „Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung“ an der Technischen Universität Dresden las Passagen aus seinem Buch „Das Glück kam immer zu mir“ vor. Er stellt darin den Lebens- und Lei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen