DRK Fleckeby : Hilfstransport nach Masuren in Polen

Soldaten  des Immelmanngeschwaders und DRK-Helfer beim Verladen der Hilfsgüter.
Soldaten des Immelmanngeschwaders und DRK-Helfer beim Verladen der Hilfsgüter.

Fast elf Tonnen haben die Rot-Kreuz-Helfer und Soldaten verstaut. Damit soll es nach Polen gehen.

shz.de von
27. Mai 2015, 17:05 Uhr

Der 18. Hilfstransport des Ortsvereins Fleckeby und Umgebung des Deutschen Roten Kreuzes nach Masuren in Polen ist gestartet. Noch immer, sagt der Initiator Dr. Wilfried Groß, der seit 15 Jahren diese Fahrten organisiert, sei die Unterstützung in dem zwar landschaftlich schönen, aber strukturell schwachen Gegend bitter nötig. Dankbar ist er dem Immelmanngeschwader, das mit Hauptmann Frank Hansen und den Soldaten, die sich freiwillig zum Helfen meldeten, nicht nur das Gebäude für die Lagerung der Spenden, sondern auch einen Lastzug zum Beladen zur Verfügung stellte.

Fast elf Tonnen haben die Rot-Kreuz-Helfer und Soldaten verstaut, darunter Bekleidung, Schuhe, Bettwäsche, Kinderbekleidung und Spielzeug. Allein 40 Kinderwagen sind dabei. Krankenbetten, Rollstühle, Rollatoren, Toilettenstühle und Gehhilfen ergänzen die Ladung. Aber auch Haushaltsgeräte, Möbel und Schultafeln gehören zum Transport.

Vier DRK-Mitglieder begleiten den Transport über 1100 Kilometer. Für die Hin- und Rückfahrt benötigen sie je zwei Tage. Die Verteilung der Spenden erfolgt an drei Tagen. Durch die jahrelange Hilfstätigkeit sind zahlreiche Organisationen und Einrichtungen bekannt, die zuverlässig die Spenden an bedürftige Menschen weitergeben. Gefragt sind ganz besonders medizinische Geräte und Bekleidung für Kinder. Wilfried Groß ist dankbar, dass nicht nur Privatpersonen spenden , sondern dass sich auch Geschäfte und Firmen an den Spendenaktionen beteiligen. Weitere Spenden kommen unter anderem aus Nachlässen, Kleiderkammern und Basaren. Geldspenden gab es von Privatpersonen, von Geschäftsleuten, vom Rotary Club Kiel, vom Lions Club Rendsburg sowie vom Inner-Wheel Club Kiel.

Geldspenden werden beim DRK-Ortsverein Fleckeby und Umgebung unter der Kontonummer 14  00  13  03  89 bei der Fördesparkasse Eckernförde (BLZ 21050170) entgegen genommen. Für die Verteilung der Güter vor Ort sorgen Kirchengemeinden, das Polnische Rote Kreuz, Sozialstationen und deutsche Vereine.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen