Lebensretter aus der Region : Hilfe aus der Nachbarschaft: DLRG Rendsburg trainiert im Naturfreibad Westerrönfeld

aaaa_bargmann_jonas.jpg von 14. Oktober 2020, 16:27 Uhr

shz+ Logo
Die zwischenzeitlich kalten Temperaturen  machten den Schwimmern der DLRG Rendsburg wenig aus.

Die zwischenzeitlich kalten Temperaturen  machten den Schwimmern der DLRG Rendsburg wenig aus.

Die Rettungsschwimmer konnten aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich nicht trainieren und mussten ausweichen.

Rendsburg | Kalte Wassertemperaturen, ungewohnte Sichtverhältnisse und kreuzende Fische – das Training der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Rendsburg (DLRG) hatte zuletzt einiges zu bieten. Über mehrere Wochen – und mindestens einmal alle sieben Tage – trainierten die Schwimmer unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Naturfreibad Westerrönfeld. „Die Fische un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen