zur Navigation springen

Hier sollen Jung und Alt ihren Spaß haben

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Boule spielen oder Schach, Trampolin springen oder Kunststücke mit dem Skateboard üben – oder einfach auf der Rundbank unter der großen Rotbuche sitzen und einen Klönschnack halten: All das bietet der Mehrgenerationenplatz vor dem Bürgerzentrum „Alter Bahnhof“. „Das soll ein Treffpunkt für Jung und Alt werden, eine Einladung zur Aktivität“, sagte Osterrönfelds Bürgermeister Bernd Sienknecht bei der Einweihungsfeier, die von dem Chor „Choralle“ musikalisch umrahmt wurde.

Insgesamt wurden 150 000 Euro in die Herrichtung des Platzes und die Ausstattung investiert. 55 000 Euro an Fördermitteln steuerte die AktivRegion bei. Der Platz biete gute Möglichkeiten, aktiv zu sein, betonte deren Geschäftsführer Marco Neumann. „Und er bringt ein Stück Lebensqualität für die Osterrönfelder.“ Die Fläche mit Fitness-, Spiel- und Sportgeräten kann weiterhin für Anlässe wie das Dorffest oder den Weihnachtsmarkt genutzt werden.

Die vierjährige Pia Jolie Paugstadt war sofort von dem neuen Trampolin begeistert. Auch ihre Mutter Tina und Oma Herta Frahm weihten mit sportlichen Sprüngen ihren „Drei-Generationen-Platz“ schwungvoll ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen