Neubürger-Empfang : Herzlich willkommen in Rendsburg

Im Ratssaal des Alten Rathauses wurden die neuen Bürger der Stadt begrüßt.
1 von 2
Im Ratssaal des Alten Rathauses wurden die neuen Bürger der Stadt begrüßt.

Die Stadt Rendsburg lädt seit April 2006 bis zu drei Mal im Jahr zu einer Begrüßung der neu Zugezogenen in das Alte Rathaus ein. Am Dienstag fand der Willkommensgruß zum 25. Mal statt.

shz.de von
30. Oktober 2014, 06:00 Uhr

Nico Kotzur ist neu in Rendsburg. Der Chemiker arbeitet seit Juli für das Unternehmen Oxytabs. Wie andere Zugezogene kam er gestern zum Neubürger-Empfang der Stadt. Diese lädt seit April 2006 bis zu drei Mal im Jahr zu einer Begrüßung in das Alte Rathaus ein, um das Einleben zu erleichtern. Am Dienstag, 28. Oktober, fand der Willkommensgruß zum 25. Mal statt.

Per Handschlag wurden die Zugezogenen von Stadtpräsidentin Karin Wiemer-Hinz, Bürgermeister Pierre Gilgenast und dem in der Stadt als Markgraf bekannten Erwin Schimmer empfangen. Nach begrüßenden Worten durch Karin Wiemer-Hinz berichtete der Bürgermeister über die aktuelle Situation Rendsburgs. Der Markgraf führte in die Historie ein. Neben jeder Menge Informationsmaterial gab es außerdem Infos zur Freiwilligen Feuerwehr Rendsburg durch Oberlöschmeister Hans Henning.

Nico Kotzur fühlt sich wohl in Rendsburg. Aus Bonn zugezogen, freut er sich über das große Outdoor-Sportangebot der Region. Um Land und Leute besser kennenzulernen, ist der 39-Jährige dem Rendsburger Bicycle-Club beigetreten. Das geläufige Vorurteil der unterkühlten Norddeutschen kann er nicht bestätigen: „Ich empfinde die Menschen als offen und herzlich“, so Kotzur.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen