Fontane-Gedicht : Herr Ribbeck von Ribbeck

von
19. Mai 2015, 17:02 Uhr

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn’s Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: „Junge, wiste 'ne Beer?“
Und kam ein Mädel, so rief er: „Lütt Dirn,

Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn.“


(Erster Vers des Gedichtes)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen