Erfolg : Hela-Basketballer holen das Ticket nach Berlin

Jubel: Christoph Schreiber (links), Sportlehrer sowie Koordinator für die Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“, und die beiden Siegerteams freuen sich.
Jubel: Christoph Schreiber (links), Sportlehrer sowie Koordinator für die Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“, und die beiden Siegerteams freuen sich.

„Jugend trainiert für Olympia“: Zwei Teams des Helene-Lange-Gymnasiums dürfen zum Bundesentscheid

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von
16. März 2018, 10:56 Uhr

Siegerstimmung am Helene-Lange-Gymnasium (Hela) in Rendsburg: Erstmals haben sich zwei Basketballmannschaften für den Bundesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert. Klassen aus ganz Deutschlands treten dabei in fünf Altersklassen und 19 Sportarten gegeneinander an. „Jugend trainiert für Olympia“ gilt als größter Schulsportwettbewerb der Welt. Er endet jeweils mit dem Bundesfinale.

Beim Landesentscheid in der Hela-Sporthalle traten am Mittwoch in der Wettkampfklasse 3 der Zwölf- bis 15-Jährigen zwei Mädchen- und vier Jungenmannschaften an. Die Jungen setzten sich zunächst gegen Klassen aus Schleswig und Bad Segeberg durch. Im Finale besiegten sowohl das weibliche als auch das männliche Hela-Team Gruppen aus Wedel. Die Rendsburger Jungen gewannen mit einem Punktestand von 59:29, die Mädchen erreichten im Hin- und Rückspiel insgesamt ein Ergebnis von 87:65 Punkten. Die Hela-Teams werden von Dienstag bis Sonnabend, 24. bis 28. April, am Bundesentscheid in Berlin teilnehmen.

„Die Stimmung ist großartig. Das ist ein Riesenerfolg“, sagte Sportlehrer Christoph Schreiber, der die Teilnahme an dem Wettbewerb koordiniert. Die Schüler seien nach dem Sieg ganz aufgelöst gewesen. „Wie lange haben wir darüber geredet: ‚Wenn wir dieses Turnier gewinnen würden, könnten wir nach Berlin fahren.‘ Jetzt ist es soweit!“ Er sei sehr stolz.

Die Hela-Mannschaften seien unter anderem deshalb so stark, weil viele Mitglieder des Basketball-Clubs Rendsburg mitspielen. Als große Entlastung empfand Schreiber den Einsatz der Oberstufenschüler aus dem Jahrgang Q1. Sie stellten das Kampfgericht und betreuten die Spieler. „Das war sensationell. Sie haben mir ganz viel Arbeit abgenommen und mich ganz toll unterstützt.“

2016 und 2017 wurden bereits die Teams der jüngeren Wettkampfklasse 4 Landesmeister. Diese Altersgruppe nimmt aber noch nicht am Bundesentscheid teil. Für den diesjährigen Landesentscheid der Wettkampfklasse 4 konnte Schreiber kein Mädchenteam aufstellen.

Der Bundesentscheid fällt in die Schulzeit. „Der Wettbewerb genießt daher große Beliebtheit, da die Schüler dann eine Woche schulfrei haben“, bemerkte Schreiber.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Hinspiel der Mädchen:

Rendsburg - Wedel 29:21

Rückspiel der Mädchen:

Wedel - Rendsburg 44:58

Halbfinale der Jungen:

Bad Segeberg - Wedel 33:42

Schleswig - Rendsburg 14:41

Spiel der Jungen um Platz 3:

Bad Segeberg - Schleswig 26:8

Finale der Jungen:

Wedel - Rendsburg 29:59

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen