„Heißer Hirsch“ heizt Markt-Besuchern ein

„Waffeln to go“: Rudolf Heeschen (Museumsverein), Martin Westendorff (VHHG) und Café-Betreiber Alban Dieckmann (von links)
„Waffeln to go“: Rudolf Heeschen (Museumsverein), Martin Westendorff (VHHG) und Café-Betreiber Alban Dieckmann (von links)

Avatar_shz von
28. November 2018, 11:45 Uhr

Die „Aukroger Adventstied“ findet am Sonnabend/Sonntag, 1. und 2. Dezember, auf dem Gelände des Heimatmuseums „Dat ole Hus“ in Bünzen statt. Der neue Weihnachtsmarkt feierte vor einem Jahr eine erfolgreiche Premiere. „Einen besseren Standort für einen Weihnachtsmarkt gibt es gar nicht“, meint Bürgermeister Jochen Rehder mit Blick auf die stimmungsvolle Atmosphäre rund ums „Ole Hus“.

Bei der Organisation der „Aukroger Adventstied“ arbeiten VHHG, Museumsverein und Aukrug-Marketing Hand in Hand. Der VHHG betreut darüber hinaus einen Getränkestand, wo „Heißer Hirsch“-Bioglühwein ausgeschenkt wird. Museumscafé-Betreiber Alban Dieckmann serviert aus den Fenstern des Haupthauses „Waffeln to go“ und lädt parallel auch zum Waffelessen in die Schäferkate ein. Ebenfalls um das leibliche Wohl der Besucher besorgt sind der „Warder-Grill“, die Bratäpfel und Likör servierenden Landfrauen, „Genuss-Aukrug“ mit einem „Crêpes-Bike“, Lutz von der Geest mit seinem „Wacken Kaffee“-Stand, Evelin Laessing mit Aukruger Nüssen und der Imkervereins mit Honig und Met. Kunsthandwerkliche Aussteller aus der Region präsentieren unter anderem Adventsgestecke, Blechobjekte, Betonfiguren, und Zirbenholz-Produkte.

Der Weihnachtsmarkt am „Olen Hus“ hat am Sonnabend und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr, geöffnet. Neu sind die Auftritte des Nikolaus‘, der an beiden Tagen jeweils um 15 Uhr erwartet wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen