zur Navigation springen
Landeszeitung

16. Dezember 2017 | 12:25 Uhr

Tanzen : Heiße Rhythmen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

491 Paare kämpfen am Wochenende bei den 26. Baltic Youth Open in Latein- und Standardtänzen um die Siegerpokale. Mit Daniel Schmuck und Veronika Obholz (TSC Rot-Gold Casine Nürnberg) kommen die WM-Sechsten nach Rendsburg.

Nach der Wettervorhersage steht ein erstes kaltes Wochenende bevor. Im Hohen Arsenal in Rendsburg sind hingegen am Sonnabend und Sonntag heiße Rhythmen angesagt. Mit 491 Tanz-Paaren im Alter von 7 bis 18 Jahren verzeichnen die Veranstalter der 26. Baltic Youth Open eine Rekordbeteiligung. „Damit haben wir die letztjährige Marke von 446 Paaren übertroffen. Das liegt deutlich über unseren Erwartungen, da parallel in Wien bei den Austrian Open ein Weltranglisten-Turnier ausgetragen wird“, sagt Merle Tralau, Jugendwartin des Tanzsportverbandes Schleswig-Holstein (TVSH). Dass eine Reihe von Paaren aus Baden-Württemberg gen Wien reist, nimmt Tralau gelassen. „Einige aber haben sich dennoch für Rendsburg entschieden“, erklärt sie stolz. Lediglich aus Thüringen und dem Ausland sind diesmal keine Paare in Rendsburg vertreten.

Am Sonnabend (ab 11 Uhr) und Sonntag (ab 10 Uhr) werden in den verschiedenen Altersklassen in den Latein- und Standardtänzen je 22 Wettbewerbe im Bürgersaal und Kleinen Saal ausgetragen. Für Paare, die Tanzen als Breitensport betreiben, sind drei Turniere ausgeschrieben. 22 Paare haben für Latein und Standard gar in zwei Altersklassen gemeldet. Höhepunkte dieses Top-Events in Schleswig-Holstein sind die DTV-Ranglistenturniere der Junioren II B und Jugend A für Latein und Standard.
Mit Daniel Schmuck und Veronika Obholz (TSC Rot-Gold Casine Nürnberg) ist gar internationale Klasse vertreten. Beide belegten 2014 bei der Weltmeisterschaft in Moskau einen viel beachteten sechsten Platz bei den Junioren II B (Latein). „Auf das Paar freuen wir uns besonders“, meint Merle Tralau. Von den nationalen Spitzen-Paaren sind David Jenner und Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) am Start. Jenner/Tuigunov sind Deutsche Vizemeister der Junioren I in Standard und Latein. Auf Bundesebene vorn dabei zu finden sind auch Daniel Dingis/Natalia Velikina (Grün-Gold Bremen/Jugend A Latein) und Ivan Ishanov/Jessica Dieser (TSZ Stuttgart-Feuerbach/Junioren II B Standard).

Die Hoffnungen in den Reihen der schleswig-holsteinischen Aktiven ruhen auf Kevin Khan/Elizaveta Trushina (TSA d. 1. SC Norderstedt) bei der Jugend A (Latein/Standard) sowie John-Pierre Gottschlich/Jolin Krabsch (TC Hanseatic Lübeck) bei den Junioren I und II D (Standard).


>Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse (Tageskarte 8 Euro, Kombi-Karte 15 Euro).


Eine Einstimmung auf das Tanzsport-Wochenende gibt es bereits morgen beim 5. Rondo Dance Day mit einem Einladungsturnier. Beteiligt sind zwölf Paare, darunter eine Reihe von Spitzenpaaren. Sie messen sich ausschließlich in den Lateinamerikanischen Tänzen. Beginn ist um 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen