zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Heimkomplex des MTSV Hohenwestedt hält an

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Es bleibt dabei, der MTSV Hohenwestedt kann auf eigenem Platz einfach keine Punkte holen.

Selbst eine 2:0-Führung im Heimspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen Olympia Neumünster brachte für das Team von Trainer Dierk Schröder keine Sicherheit. Der MTSV verlor nach dem zweiten Treffer völlig den Faden und verlor noch mit 2:3. Doch damit nicht genug. Keeper Marco Schön (Rot nach Notbremse) und Christian Gieseler (Gelb-Rot wegen Reklamierens) flogen in der 90. Minute auch noch vom Platz, wodurch sich die ohnehin angespannte personelle Situation beim MTSV noch zusätzlich verschärft. „Mich ärgert nicht so sehr die Niederlage an sich, sondern vielmehr die beiden Platzverweise, zumal wir diesmal mit Alexander Bigler und Ferdinand Hummel zwei Spieler im Team hatten, die schon angeschlagen spielen mussten“, verweist Hohenwestedts Co-Trainer Carsten Lähn auf die immer größer werdenden Probleme.

In einer zerfahrenen, hektischen Partie von Anfang an hatten die Hohenwestedter zunächst Spiel und Gegner unter Kontrolle. Emerson Luiz Firmino (24.) brachte den Gastgeber nicht unverdient in Führung. Auch das 2:0 von Jan-Jürgen Künstler (49.) kurz nach der Pause ging völlig in Ordnung. Danach ging urplötzlich bei den Hausherren jedoch überhaupt nichts mehr. Carsten Lähn sprach von einem kollektiven Versagen in der kompletten Restspielzeit. Defensiv standen die MTSV-Abwehrspieler viel zu weit weg von den Gegenspielern, die dies natürlich nutzten. Innerhalb von vier Minuten glichen Jan-Olaf Muhs (54.) und Aktas (57.) zum 2:2 aus. Hasanovic (78.) drehte mit dem 2:3 die Begegnung komplett. Unglücklich die Schlussminute: Marco Schöns Abwehrversuch außerhalb des Strafraums mit gestrecktem Bein gegen Jan-Olaf Muhs wertete Schiedsrichter Sebastian Chilkott als Notbremse und zeigte sofort die Rote Karte. Christian Gieseler quittierte diese Entscheidung mit heftigem Protest und sah die Gelb-Rote Karte noch hinterher. Ein sehr bitteres Ende einer Begegnung für die Hohenwestedter.

MTSV Hohenwestedt: Schön – Pieper, Junge (81. Wischnewski), Heuer, Emerson, Hummel, Künstler, Bigler, C. Gieseler, Butenschön, M. Landt.
Schiedsrichter: Chilcott (Schinkel).
Zuschauer:
50.
Tore:
1:0 Emerson (24.), 2:0 Künstler (49.), 2:1 Muhs (54.), 2:2 Aktas (57.), 2:3 Hasanovic (78.).
Rote Karte:
Schön (90./MTSV/Notbremse).
Gelb-Rote Karte: Gieseler (90./MTSV/Reklamieren).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen