zur Navigation springen

Owschlag : Hans-Joachim Küppers setzt sich durch

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Hans-Joachim Küppers bleibt weitere sechs Jahre Gemeindewehrführer in Owschlag. Der Amtsinhaber setzte sich in geheimer Wahl gegen Oliver Kühl durch. Neue Musikzuführerin ist Annabel Rathje.

Es war ein beeindruckendes Bild: 79 Mitglieder in Uniform hatten sich zur Jahresversammlung der Gemeindewehr im Landhaus Hentschel versammelt. Im Mittelpunkt stand die Wahl des Gemeindewehrführers. Zur Abstimmung standen der bisherige Amtsinhaber Hans-Joachim Küppers sowie Oliver Kühl. 42 aktive und damit wahlberechtigte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Norby und 37 der Freiwilligen Feuerwehr Owschlag gaben ihr Votum ab. In geheimer Entscheidung entfielen 37 Stimmen auf Kühl und 41 auf Küppers, der damit für weitere sechs Jahre Gemeindewehrführer bleibt.

„Ganz wichtig ist mir, dass wir gut im Vorstand zusammenarbeiten, dass wir gemeinsam die Ortswehren zusammenführen, dass wir bei unseren Einsätzen erfolgreich sind und dass wir auch Spaß zusammen haben”, betonte Küppers.

Auch ein weiterer Vorstandsposten musste neu besetzt werden. Da Jürgen Rathje, der den Musikzug seit 1992 führte, in den Ehrenstand verabschiedet worden war, galt es, eine neue Leitung zu finden. Die Mitglieder des Musikzuges schlugen dabei Annabel Rathje vor, die nicht anwesend sein konnte, sich aber schon im Vorfeld bereit erklärt hatte, dieses Amt im Falle ihrer Wahl annehmen zu wollen. Mit 72 Stimmen wurde die 33-Jährige zur neuen Musikzugführerin gewählt. Des weiteren beförderte Küppers Katrin Bening zur Oberfeuerwehrfrau.

In dem Jahresbericht des Musikzuges blickte Jürgen Rathje auf ein äußerst aktives Jahr zurück. Auf zahlreichen Veranstaltungen wie dem Konzert in der Nordmarkhalle, diversen Gildefesten, Platzkonzerten, Laternenumzügen und Oktoberfesten sei der Musikzug aufgetreten. Auch für das Jahr 2014 habe er schon 25 Auftritte vorgemerkt, inklusive des Feuerwehrkonzertes in der Nordmarkhalle am 3. März, wofür sogar ein Gesangssolist verpflichtet worden sei, berichtete Rathje. Alle Musikinteressierten von jung bis alt, mit oder ohne Vorkenntnisse lädt er ein, an den regelmäßigen Proben, die immer dienstags von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr für Anfänger und von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr für Fortgeschrittene stattfinden, teilzunehmen. „Der Musikzug bietet Musikunterricht vor Ort zu günstigen Bedingungen. Ein Leihinstrument, wie zum Beispiel Klarinette, Saxophon oder Tuba wird zur Verfügung gestellt”, warb Jürgen Rathje um neue Mitglieder.

Auch die 18 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Owschlag-Norby-Brekendorf haben ein aktives Jahr hinter sich. Neben Übungsabenden absolvierten sie Erste-Hilfe- und Sprechfunk-Fortbildungen. Am Kreiszeltlager, am Ochsenlauf, beim Parkplatzdienst des Bauernmarktes und weiteren Veranstaltungen nahmen die engagierten Jugendlichen teil, und auch in diesem Jahr steht von der Leistungsspange bis zur Jugendflamme wieder viel auf dem Programm.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2014 | 18:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen