zur Navigation springen
Landeszeitung

16. August 2017 | 21:52 Uhr

Osterrönfeld : Hafenbau als Jobmotor

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Neujahrsempfang in Osterrönfeld: Bürgermeister freut sich über 200 weitere Arbeitsplätze / Bürger geehrt

Die Würdigung ehrenamtlichen Engagements und besonderer sportlicher Leistungen stand im Mittelpunkt des Osterrönfelder Jahresempfangs. 150 Vertreter von Vereinen und Verbänden, der Politik, Verwaltung und Wirtschaft, waren am Sonnabend der Einladung in das Bürgerzentrum „Alter Bahnhof“ gefolgt. Höhepunkt war die Verleihung der Ehrennadel der Gemeinde Osterrönfeld an Heidemarie Kubeit (67). „Beim Deutschen Roten Kreuz, beim Sozialverband, bei der Arbeiterwohlfahrt oder beim jährlichen Seniorenausflug – sie ist immer mit helfender Hand dabei“, hob Bürgermeister Bernd Sienknecht in seiner Laudatio hervor.

Das vergangene Jahr sei von neuen Entwicklungen geprägt worden, hob Sienknecht in seinem Rückblick auf das vergangene Jahr hervor. Die Firma Max Bögl habe im Sommer mit dem Bau der Produktionsanlagen für Windkraftkomponenten direkt am Schwerlasthafen begonnen (wir berichteten). Damit, so Sienknecht, könne hoffentlich auch der letzte Skeptiker überzeugt werden, dass die Entscheidung zum Bau des Hafens und die damit verbundenen Investitionen ein richtiger Schritt waren. Neben REpower werde nun das familiengeführte Großunternehmen für weitere 200 neue Arbeitsplätze in der Region sorgen. Die Hafengesellschaft Rendsburg Port Authority (RPA), deren Gesellschafter die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises, die Stadt Rendsburg und die Gemeinde Osterrönfeld sind, trage stark zu dieser positiven Entwicklung bei, betonte Sienknecht.

Die Geschäftsführer der Hafengesellschaft, Peter Klarmann und Herwig Schröder, berichteten, dass die Firma Bögl mit einer Fertigstellung ihrer Produktionsanlagen im Juni dieses Jahres rechne. Ab Juli oder August soll dann der Betrieb aufgenommen werden. Fertig gestellt wurde bereits die neue Vorstaufläche am Hafen. Auf 1,4 Hektar können dort sperrige Teile zwischengelagert werden. Klarmann sieht die Entwicklung positiv. „Der Hafen ist aktiv.“

Vor der Bühne wurde es eng, als Sienknecht die Ehrungen für besondere sportliche Leistungen vornahm. Lena Sörensen, Ann-Kathrin Todt und Tobias Wolst wurden mit der Rettungsschwimmer-Mannschaft des DLRG-Rendsburg in der Altersklasse 12 (Jahrgang 2001 und 2002) Kreismeister und Vizelandesmeister. Erfolgreich schnitt auch der Rettungsschwimmer Lennart Schnödewind ab, der mit seiner Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften in Bamberg auf den zweiten Platz kam.

Die C-Juniorinnen des Osterrönfelder TSV haben 2013 das „Triple“ geholt. Die Nachwuchs-Fußballerinnen wurden unter ihrem Trainer Volker Schmidt-Zocher Hallenkreismeister, Kreismeister und Kreispokalsieger.


zur Startseite

von
erstellt am 12.Jan.2014 | 14:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen