Vorwurf des Antisemitismus : Gutachter ließ tausende Seiten über umstrittenen Heinrich de Haan einscannen

shz+ Logo
Die Büste von Heinrich de Haan am Alten Rathaus.

Die Büste von Heinrich de Haan am Alten Rathaus.

Die Stadt will die Rolle des Ex-Bürgermeisters im zweiten Weltkrieg klären lassen. Mehrere Archive werden durchforstet.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von
14. Februar 2020, 19:53 Uhr

Rendsburg | Die Arbeit an einem Gutachten über Heinrich de Haan läuft auf Hochtouren. Er war 1929 bis 1934 und 1950 bis 1957 Bürgermeister von Rendsburg. 2018 hatte Ex-SPD-Landtagsabgeordneter Günter Neugebauer de Ha...

sRnbrgdeu | ieD Atiebr an eeinm ntcetGahu ebür cniHireh de naHa älftu fau uhor.cnHtoe rE wra 1299 bis 3419 und 1509 sbi 7915 eüegrrsrimeBt ovn udebRrg.sn 1280 aetth eExDnPS-rsntrbaea-ogdetLgad nüerGt ueuberNage ed aasnH nriWke une ewt.eerbt rE ecenzeetbhi hin sal imAnsetti udn edetrrof end Auabb ovn snesde eBsüt rvo dme ntAle huaa.tRs eDi eumlgramnvstsaR ergbtfueata arhed nie uGatetnch bie rePfsosro .rD weU kD,naer teiHorirsk na edr eriUinäsvtt grelbsuFn.

tWnels:eerie inettUsrtem teBsü ovn inHrechi de naHa fadr elenibb

rE cebitthre, ssda ieens aiMettrbeir teis nMtnoea ni ed saaHn ortiAsbrtene rsgduneR,b yn,dNreeor daB yOnuhaenes nud aBd nnliudgeW in nde ihcAvnre eAknt ewzä.ln eiS naenncst ntausede ieSent ne,i ide ba Metit uerrbFa ttwgeesurea rendew sole.ln Dsa nttauhceG llso im Mai ei.regonlv

teienWelre:s rBestxgrie-eErmü nie aNz?i eseDi Fcrheosr losnle taelrKih inergbn

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen