WM-Tippspiel : Gut getippt, Olaf Lehmann!

Tipp-Experte: Olaf Lehmann (Mitte) zeigt den Pokal, den ihm die LZ-Redakteure Frank Höfer (li.) und Oleg Strebos überreichten.
Tipp-Experte: Olaf Lehmann (Mitte) zeigt den Pokal, den ihm die LZ-Redakteure Frank Höfer (li.) und Oleg Strebos überreichten.

Der Sieger beim LZ-Tippspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft, Olaf Lehmann, erhält den Pokal. Der Trainer des Osterrönfelder TSV traf seinen Titelkonkurrenten Jens van der Walle kurz vor dem WM-Finale zufällig auf Sylt.

Avatar_shz von
29. Juli 2014, 10:51 Uhr

Am Ende setzte sich der Fachmann durch: Beim LZ-Tippspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft hatte Olaf Lehmann am Ende die Nase vorn. Bereits kurz vor dem Endspiel war der 47-Jährige mit seiner Familie in den Urlaub nach Sylt gefahren, daher konnten ihm die beiden LZ-Redakteure Frank Höfer und Oleg Strebos erst jetzt den wohl verdienten Pokal überreichen.

Mit dem 1:0-Finalsieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien hatte der Trainer des Verbandsligisten Osterrönfelder TSV doch noch den zuvor lange Zeit an der Spitze stehenden Jens van der Walle überflügelt. Den Vorsitzenden des Unternehmensverbandes Mittelholstein traf Lehmann übrigens im Urlaub auf der Nordseeinsel kurz vor dem Finale. Über Bekannte wurden sie dort das erste Mal einander vorgestellt. „Natürlich haben wir uns auch über das Tippspiel unterhalten, aber für beide stand der Spaß im Vordergrund“, sagte Lehmann. Vor dem Anpfiff des Endspiels war klar: Bei einem Sieg der DFB-Elf geht der Tippspiel-Pokal an Lehmann, bei einem Triumph der Argentinier an van der Walle.

Der unterlegene van der Walle, der sich am Ende mit der Rotenhof-Fußballerin Lone Kurbjuhn den zweiten Platz teilen musste, war aber nicht enttäuscht. „Wir haben zusammen gerechnet, und da habe ich Herrn Lehmann schon vorher zum ersten Platz gratuliert“, berichtete Jens van der Walle. Er hatte vor der WM auf Argentinien als Weltmeister getippt. „Das wollte ich bei der Final-Paarung dann doch nicht.“

Nicht nur von seinen Spielern beim OTSV wurde Olaf Lehmann häufiger auf den Tippspiel-Stand angesprochen. „Ich fand es sehr schwierig, die komplette Vorrunde vorneweg zu tippen“, sagte Lehmann, der nach der Gruppenphase noch mit elf Zählern hinter van der Walle lag, ab dem Achtelfinale dann aber stark auftrumpfte und als einziger auch den deutschen 1:0-Finalerfolg exakt richtig vorhersagte. Eine besondere Tipp-Taktik habe er nicht verfolgt. Auffallend war lediglich, dass Lehmann mit Abstand die wenigsten Tore prognostizierte: „Da bin ich halt ein vorsichtiger Buchhalter.“

LZ-Tippspiel, Endstand: 1. Olaf Lehmann (59 Punkte), 2. Lone Kurbjuhn, Jens van der Walle (beide 54), 4. Lauritz Schoof (52), 5. Oleg Strebos (51), 6. Antje Mevius (48), 7. Jens Oltmann (47), 8. Pierre Gilgenast (46).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen