zur Navigation springen
Landeszeitung

24. August 2017 | 12:47 Uhr

Günstiges Bauland ist knapp

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In zwei Bauabschnitten wurde das rund 30 Hektar große Gebiet westlich des Möhlensoll seit 2005 bebaut. Die Nettobaufläche beträgt 17 Hektar. Alle 205 Grundstücke sind inzwischen verkauft. An einigen Stellen wird noch gebaut. Im gesamten Gebiet herrscht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern pro Stunde. Mit den Gewerbegebieten sind in Kropp seit 1966 insgesamt 23 Bebauungspläne mit Leben erfüllt worden.

Die Nachfrage nach Grundstücken sei nach wie vor vorhanden, erklärt Bürgermeister Reinhard Müller. Deshalb habe man östlich des Möhlensoll ein weiteres Baugebiet mit 16 Grundstücken zur Verfügung gestellt. Ende dieses Jahres sollen die Erschließungsarbeiten beginnen. Im Frühjahr 2014 beginnt der Verkauf. Bei höherem Bedarf sollen die Grundstücke verlost werden.

Innenraumverdichtung nennt der Bürgermeister eine weitere Maßnahme, um die Nachfrage nach weiteren Grundstücken in Kropp zu befriedigen. Dabei werden zur Zeit alle vor 1990 aufgestellten Bebauungspläne vom Ausschuss für Umwelt und Planung überarbeitet und den heutigen Bedürfnissen angepasst, „sofern es die Grundstückseigentümer wünschen“, fügt Müller hinzu. Wegen der gestiegenen Preise sei es sehr schwer, heute kostengünstige Bauland zu erwerben, weiß der Bürgermeister. Die Nachfrage sei weiterhin da.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen