Bauernhof in Flintbek : Großfeuer: Feuerwehr rettet 20 Kälber aus brennendem Stall

Der Stall stürzte nach dem Brand in Flintbek ein.
Der Stall stürzte nach dem Brand in Flintbek ein.

Der Stall und ein Wirtschafsgebäude wurden zerstört. Die Brandursache ist noch unklar.

shz.de von
02. August 2016, 08:12 Uhr

Flintbek | Rettung in letzter Sekunde: Dienstag Morgen rettete die Feuerwehr 20 Kühe und Kälber aus einem brennenden Kuhstall in Flintbek (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Es entstand ein hoher Sachschaden. Der große Kuhstall und Teile eines angrenzenden Wirtschaftsgebäudes wurden völlig zerstört.

Verletzt wurde niemand. Das direkt an den Stall angegliederte Wohnhaus konnte vor einem Übergreifen der Flammen geschützt werden. Der Kuhstall stürzte wenig später ein. Auch landwirtschaftliches Gerät, Fahrzeuge und Vorräte wurden ein Raub der Flammen.

Rund 60 Einsatzkräfte aus drei Wehren waren vor Ort. Der am Brandort vorbeiführende Schönhorster Weg wurde während der Löscharbeiten für Stunden voll gesperrt. Die Brandursache ist noch unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert