Hohn : Großalarm auf dem Flugplatz

Avatar_shz von 24. September 2018, 10:03 Uhr

shz+ Logo
„Volles Rohr“: Mit einem Wasserwerfer wird das Cockpit der Transall „gelöscht.“  Fotos: Suhr
1 von 2
„Volles Rohr“: Mit einem Wasserwerfer wird das Cockpit der Transall „gelöscht.“ Fotos: Suhr

Simulierter Transall-Absturz als gemeinsame Übung - acht Feuerwehren probten den Ernstfall.

„Bruchlandung Transall“ war die erste Information, die die acht Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Hohner Harde über die groß angelegte Übung auf dem Hohner Militärflugplatz bekamen. Simuliert wurde der Absturz einer Transall, die dadurch in Brand geraten ist und herumfliegende, brennende Trümmerteile zudem einen Brand in einer Lagerhalle entfacht hab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen