zur Navigation springen

Diehrs erster Haushalt : Größte Brocken: Kindergarten-Ausbau und Straßenlampen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Fockbek verabschiedet für 2014 einen Elf-Millionen-Euro-Haushalt. Auch Geld für die Straßensanierung und das neue Feuerwehrauto wurde bereitgestellt. Der Nachtigallenweg soll ausgebaut werden.

Nachdem Holger Diehr in der Gemeindevertretersitzung als Bürgermeister vereidigt worden war (wir berichteten), wurde der Elf-Millionen-Haushalt beschlossen, mit dem er sein Amt am 2. Januar antreten wird. „Hauptinvestition ist der Anbau an die Paulus-Kindertagesstätte mit 1,033 Millionen Euro“, stellte Bürgervorsteher Werner Stave (SPD) fest. Der Kindergarten befidne sich zwar in kirchlicher Trägerschaft, die Gemeinde sei aber laut Vertrag für die Erweiterung zuständig.

Zweiter großer Posten auf der Investitionsliste ist die Erneuerung der Straßenbeleuchtung. Für die Umrüstung auf energiesparende LED-Technik sind im Haushalt 446 000 Euro vorgesehen. Alle Lampen, die älter als acht Jahre sind, werden ersetzt. Für die Rissesanierung der Gemeindestraßen stehen 100 000 Euro bereit. Jeweils 40 000 Euro sind für einen Anbau an das Feuerwehrgerätehaus und für den Bau eines Behinderten-WCs im Freibad veranschlagt.

Für ein neues Löschfahrzeug der Feuerwehr sind im kommenden Jahr 100 000 Euro eingeplant. Stave kündigte für das nächste Jahr den Ausbau des Nachtigallenwegs an. Die Anwohner müssen dafür Ausbaubeiträge zahlen.
Die Sanierung der Schule will die Gemeinde über fünf Jahre strecken. Die Kosten von 1,2 Millionen Euro sollen jeweils zu einem Fünftel auf die kommenden Haushalte verteilt werden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen