zur Navigation springen

„Graenzmusik“ für die Erneuerung der Kirche

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Für die Neugestaltung der Michaeliskirche bestimmt ist der Erlös eines Benefizkonzerts mit der Gruppe Original Graenzmusik am Sonntag, 16. Februar (17 Uhr), in dem Osterrönfelder Gotteshaus.

Die vierköpfige Formation aus Flensburg spielt seit 1989 Folkmusik „aus aller Damen und Herren Länder“, außerdem interpretiert sie Jazz und Bluesballaden und legt sich auf keinen Stil fest.

Anklänge an Balkan-Pop, eigene Arrangements zeitgenössischer Singer/Songwriter-Stücke und gelegentlich Klezmer sind bei den Auftritten von Graenzmusik zu hören. Zu den Liedern aus aller Welt gehören Geschichten, in die auch das Publikum eingebunden wird. Die Gruppe besteht aus Almuth Franke (Gesang, Flöte), Knud Sörnsen (Gitarre, Buzouki), dem Osterrönfelder Pastor Michael Friesicke-Öhler (Violine, Mandoline) und Peter Kara (Bass).

Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.

Die Vorschläge für die Umgestaltung der Kirche waren in einem Ideenwettbewerb von Arbeitsgruppen der Muthesius Fachhochschule entwickelt worden. Eine Hälfte der erforderlichen Mittel von 300 000 Euro bringt die Kirchengemeinde auf. Die zweiten 150 000 Euro sollen bei Anlässen wie dem Wohltätigkeitskonzert zusammenkommen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2014 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen