Laufen : Gräber macht beim Bargstedter Mittsommernachtslauf das Triple perfekt

mittsommer-bargstedt2
1 von 2

Beim Bargstedter Mittsommernachtslauf war Fynn Gräber über die 5 km-Distanz einmal mehr der Schnellste. In 17:23 Minuten siegte Gräber, der den Lauf auch schon in den beiden Vorjahren gewonnen hatte.

shz.de von
28. Juni 2014, 06:04 Uhr

Hatten die Teilnehmer des Bargstedter Mittsommernachtslaufes im vergangenen Jahr noch mit anhaltendem Regen und kühlen Temperaturen zu kämpfen, so fanden sie diesmal weitgehend ideale Bedingungen vor. Bei der 14. Auflage gingen insgesamt 203 Läufer auf die drei angeboten Strecken (2, 5 und 10 km), die die Läufer vom Sportplatz durch das Holtdorfer Gehege wieder zurück zur Sportanlage des TuS Bargstedt führte. Erstmalig wurde in diesem Jahr auch eine 300 m Strecke für die Minis angeboten. Mehr 30 Kinder folgten der Einladung, machten ihre ersten Lauferfahrungen und wurden im Ziel mit Begeisterung von den Eltern empfangen. Während bei den Kleinsten das Erlebnis und nicht das Ergebnis im Vordergrund stand, ging es beim Kinderlauf über zwei Kilometer schon um gute Zeiten und Platzierungen. Im Schlussspurt setzte sich Philipp Majtamal in 9:48 Minuten ganz knapp vor Luca Sievers (Mittel Holstein/9:49) durch. Dritter wurde Mathis Bestmann (Schule Bargstedt/9:57). Schnellstes Mädchen war Laura Spilkert (Schule Bargstedt/10:11) vor Antonia Bichel (Schule Bargstedt/11:19) und Jana Rohwer (Schule Bargstedt/11:37).

Über fünf Kilometer machte Fynn Gräber von der SG Athletico Büdelsdorf das Triple perfekt. Nach den Siegen in den beiden Vorjahren war Gräber auch dieses Mal nicht zu schlagen. Mit 17:23 Minuten verbesserte der SG-Läufer seine Siegerzeit gegenüber 2013 um fast 40 Sekunden und hatte mehr als eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten Gunnar Rennekamp (TuS Bargstedt/18:27). Dritter wurde Wulf Schütz (ALG Bokel/18:28). Auch bei den Damen konnte Mareike Lützow von der ALG Bokel ihren Sieg aus dem Vorjahr in einer Zeit von 20:35 Minuten wiederholen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Carolin Harbs (TuS Nortorf/22:33) und Britta Hansen (SV Enge-Sande/24:55).

Über zehn Kilometer verhinderte Udo Nass (LG Neumünster/37:17) den erneuten Sieg von Reyk Herzog (37:52). Der Titelverteidiger landete auf Rang zwei vor Wulf Schütz (beide ALG Bokel/39:45). Bei den Damen siegte Heike Kaack (SG Athletico Büdelsdorf/47:18) vor Katrin Kollmeyer (ALG Bokel/48:42) und Kerstin Rau (Bredenbeker Renntieren/52:20).

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen