Sehestedt : Gong-Konzert mit Peter Heeren: Klänge, die man hören und fühlen kann

shz+ Logo
Peter Heeren beschäftigt sich seit 2000 mit Gongs und ihrer Klangwirkung.

Peter Heeren beschäftigt sich seit 2000 mit Gongs und ihrer Klangwirkung.

In der Kirche zu Sehestedt gibt es am Sonnabend, 18. April, ein besonderes Konzert.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
02. März 2020, 09:32 Uhr

Sehestedt | Die Klänge wie aus einer anderen Welt - überirdisch und dennoch so berührend. Die Klänge eines Gongs sind anders. Sie erfüllen nicht nur den Raum, in dem der Gong gespielt wird. Sie erfüllen die Menschen,...

eShdteets | eDi geKänl iew aus neier ennedar Wlet - ühsircrdbei und dcnehno os nrü.erdehb ieD elgKän einse goGns disn rn.sdae iSe enflerül chnti nur nde Rmu,a in edm dre gGno gtselpie rid.w ieS üerlnelf ied cs,Menhne eid nienh ls,acuhne ndne atnioienbgGovrn im ndeneeorBs senlas dei creuhseB den lagnK önhre dnu nahmhwer.en Dre Klnga its ufa edr rflehtcuaäboHe zu r.nüspe erD onGg knan als ginesize tIuenntmsr sda gtaseem nprktsurqFumeeez tenftenal nud datim eien sobeen ßgeor Feüll na .Ortnöbnee lsA nooIhdip e(tnlgkl)iesrbS hat er einne serh engnal cahlN.alh

Meeherr Prseie ewnongen

erPet Hneere tisfbtgäech chis tesi 2000 mti onGgs udn iehrn nKgnnkiaelw.gur ürF hni arw eid genuggenB tmi noGgs in neeim uamOriort ovn lEgra nei rlhesleclisbSn.üse Er hat Khriekin,cmsu zionKrfrteee dnu siKoopimotn in ebckLü udn uHabmrg tsieudtr dnu tsi rrhhemecfa räsPrgireet rfü eins pilOergsle dun enesi iiotseKpn.mnoo Das im tisnotsiimpKduosumo wenobeerr Wsseni um ktuurSrt ndu rDmagaeitru camht re chsi ieb edr itnIneroptatre dre reekW uuztezn nud vttimetler es lbmteairutn an sad ubklumiP. Vno nensie Kmnotioosinpe rtga asd Btallte rDe„ e“rdKit rfü Tonbdan r,rohve sad uaf erd EOPX 0200 remrhee Mela mi htnisCoar-Pllsivu tim aioGr deimnFan fhtfrügaeu dwnroe ti.s Er tsi ckmhKiseruirne erd .uv.LE-ht erhKcmneeinideg enMa.r

rtiitEnt frei

saD rozKetn ma oanSbned,n 1.8 pAir,l ni dre P.PiSr-rc-etudhuK-an-etle in htesdtSee bentgni mu 18 hUr. rDe tErntiit sit irf,e dpeennS isdn wmkeml.olni

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen