2. Faustball-Bundesliga : Gnutzer holen nur einen Sieg aus vier Spielen

bvo-fb10021401

Vier Spiele – ein Sieg. Das ist die doch ernüchternde Bilanz der Faustball-Herren des TSV Gnutz in der 2. Bundesliga Ost.

Avatar_shz von
20. November 2013, 23:59 Uhr

Am Doppelspieltag gelang in Kellinghusen und einen Tag später in eigener Halle lediglich ein Erfolg. Einen rabenschwarzen erwischten die Guntzer am Sonnabend, als es sowohl gegen den gastgebenden VfL Kellinghusen II (1:3) als auch gegen den VfK Berlin II (2:3) nichts zu holen gab. Tags darauf konnte der TSV nach einer deutlichen Leistungssteigerung die Gäste aus Berlin besiegen (3:1), während es gegen Kellinghusen II abermals eine Niederlage setzte (2:3).

VfL Kellinghusen II – TSV Gnutz 3:1

Nichts passte zusammen beim TSV. Eine schwache Abwehr und ein wenig durchschlagskräftiger Angriff mit zahlreichen Annahmefehler machten die erste Saisonniederlage perfekt. Nur im dritten Satz (11:4) konnten die Gnutzer mithalten.

TSV Gnutz – VfK Berlin II 2:3

Nach hartem Kampf und flüssigerem Kombinationsspiel wäre ein Sieg möglich gewesen, aber nach fünf Sätzen stand der TSV auch nach dem zweiten Spiel des Tages mit leeren Händen da.

TSV Gnutz – VfK Berlin II 3:1

Im Rückspiel nur einen Tag später präsentierten sich die Guntzer ganz anders. Mit leicht veränderter Aufstellung gelang vor heimischer Kulisse die Revanche. Nur im zweiten Satz (3:11) geriet der klare Erfolg der Gastgeber kurzzeitig in Gefahr.

TSV Gnutz – VfL Kellinghusen II 2:3

In einem offenen Schlagabtausch musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Weil die Gäste konsequent den Gnutzer Schlagmann anspielten und ihn so aus der Partie nahmen, hieß es am Ende dann deutlich 11:5 für die Gäste.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen