zur Navigation springen

Jugendhandball : Gleich zum Saisonauftakt das Derby

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A sind mit Aufsteiger HSG Fockbek/Nübbel und dem Mitfavoriten TSV Owschlag gleich zwei Mannschaften aus dem Rendsburger Raum vertreten.

Gleich zwei Mannschaften aus dem Rendsburger Raum sind in der kommenden Saison in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A vertreten. Neben dem TSV Owschlag, der sich zudem noch für die neu geschaffene Bundesliga qualifiziert hat, gelang der HSG Fockbek/Nübbel der Sprung in die Oberliga. Die Oberliga wird von den Owschlagerinnen zwar Ernst genommen, doch das Hauptaugenmerk liegt auf der individuellen Weiterentwicklung der Spielerinnen und der A-Jugend-Bundesliga. Zum Saisonauftakt kommt es gleich zum Derby der Kreisrivalen. Am Sonnabend (16.30 Uhr) ist die HSG Fockbek/Nübbel Gastgeber für den TSVO.

HSG Fockbek/Nübbel

Die HSG Fockbek/Nübbel belegte in der vergangenen Serie in der SH-Liga Platz drei hinter der HSG SZOWW und der HSG Tarp/Wanderup. Trainer Reiner Heldt behielt die Mannschaft fast komplett zusammen, konnte das Team durch Spielerinnen aus der B-Jugend und dem Umland sogar noch verstärken, so dass der Kader jetzt 16 Spielerinnen umfasst. „Wir wollen wie schon in der SH-Liga auch in der Oberliga eine gute Rolle spielen. Hauptziel ist es aber, die Spielerinnen individuell weiter zu bringen und verletzungsfrei durch die Saison zu kommen“, umreißt Heldt die Erwartungshaltung. „Aber ich traue uns schon etwas zu.“ Meisterschaftsfavoriten sind für den HSG-Coach die Bundesligateams. „Hinter dem Buxtehuder SV, TSV Nord Harrislee, VfL Bad Schwartau und TSV Owschlag spielen die anderen Teams die Platzierungen aus“, glaubt Heldt, der durchweg eine „Zwei-Klassen-Gesellschaft“ sieht.

Der Kader der HSG Fockbek/Nübbel

Zugänge: Annika Imme (HSG Schülp/Westerrönfeld/RTSV), Mareyle Sass (Rendsburger TSV), Jasmin Lutz (HSG Hohn/Elsdorf), Mona Ehlers, Nele Jacob, Lisa Bruhn, Levke Ohm (alle eigene B-Jugend).
Abgänge: Anna Bruhn (hat während der letzten Saison aufgehört).
Das Aufgebot:
Tor: Jule Holz, Ronja Kock. Rückraum: Levke Ohm (RL/RM), Mara Benthien (RM), Laureta Shala (RR/RL), Kaya Schneider (RL/RR), Nele Jakob (RM), Mona Ehlers (RM), Annika Imme (RR/RA). Außen: Julia Stolley (LA/RL), Larissa Gröschler (RA/RR), Lisa Bruhn (LA), Mareyle Sass (LA), Jasmin Lutz (RA). Kreis: Höbke Ruge, Katja Kurbjuhn.
Trainer Reiner Heldt.


TSV Owschlag

Beim TSV Owschlag unterscheidet man zwischen dem Team, das in der Oberliga spielen wird, und dem, das in der Bundesliga um Punkte kämpft. „Daher wird es dazu kommen, dass wir in der Oberliga nicht immer in Bestbesetzung an den Start gehen, so dass andere Spielerinnen Verantwortung übernehmen müssen und auf mehr Spielanteile kommen werden. Auch Spielerinnen aus der weiblichen Jugend B werden dadurch zu Einsätzen in der A-Jugend kommen“, sagt Owschlags Trainer Jens Meves. Der Coach weiß, dass darunter zwar das Gesamtergebnis der Mannschaft leiden wird, die Spielerinnen aber individuell nach vorne gebracht werden. Meves: „Die Gesamtphilosophie unseres Vereins ist es, unseren Nachwuchs auf die dritte Liga vorzubereiten.“ Zwei Spielerinnen, Jill Sievert und Raphaela Steffek, gehören bereits fest zum Kader der Drittliga-Frauen. Meves ist zuversichtlich, dass mit Jenny Behrend und Kira Meenke, die bereits regelmäßig bei den Frauen mittrainieren, zwei weitere Spielerinnen im Verlauf der Saison auch zu Spielen in der 3. Liga kommen werden.

Der Kader des TSV Owschlag

Zugänge: Kira Meenke (HSG Mönkeberg/Schönkirchen), Bodil Brandt, Lea Clausen, Selina Weiß (alle SIF Schleswig), Svenja Brudniok, Nele Frahm, Amelie Glaser, Celine Frahm, Marlien Tams, Kim Anderson, Jenny Behrend, Sina Stachowski (alle B-Jugend).
Abgänge: Margit Rohwer (HSG Hohn/Elsdorf), Maja Hansen (HSG Jörl/DE Viöl). Godje Paulsen (unb. Ziel), Imke Jeß, Helen Rohwer (Auslandsaufenthalt), Marie Katzberg (während der Saison aufgehört).
Das Aufgebot:
Tor: Svenja Brudniok, Selina Weiß. Rückraum: Jill Sievert (RM), Raphaela Steffek (RR/RA), Nele Frahm (RM/LA), Jenny Behrend (RA/RR), Celine Frahm (RM), Marlien Tams (RM), Lea Clausen (RL/RR), Karina Delfs (RM), Nicole Born (RL/RM), Wiebke Wolters (RL). Außen: Sina Stachowski (LA/RL), Bodil Brandt (LA), Jula Kühn (LA), Ann-Christin Strack (LA/KM), Denise Kubat (RA). Kreis: Femke Delfs, Amelie Glaser (KM/LA), Kim Anderson, Kira Meenke.
Trainer: Jens Meves.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen