zur Navigation springen
Landeszeitung

11. Dezember 2017 | 05:22 Uhr

Nortorf : Glaskugel oder Schneelandschaft?

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

20 Einsendungen gibt es beim Fotowettbewerb der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Nortorf. Abgestimmt werden kann noch bis zum 14. September.

von
erstellt am 27.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Unter dem Motto „Wer macht das schönste Foto unserer Kirche?“ hatte die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Nortorf zum Fotowettbewerb aufgerufen (wir berichteten). Dabei konnte jeder sein Lieblingsbild der St.-Martin-Kirche, ob die ganze Kirche oder nur ein Detail, einsenden. Nun sind die Ergebnisse in der St.-Martin-Kirche ausgestellt. Auf insgesamt vier Stellwänden werden die Einsendungen präsentiert. Eine große Box, Stimmzettel und Stifte liegen parat, so dass jeder Besucher seinen Favoriten wählen kann. Während der Gemeindeversammlung am Sonntag, 14. September, werden die schönsten drei Bilder prämiert. Und nicht nur das: Auch unter den Publikumsbewertungen wird ein Preis verlost.

Pastorin Anna Trede und Diakonin Silke Kröger, die bereits vor drei Jahren gemeinsam die Idee zu diesem „Blitzlichtgewitter“ hatten, konnten ihren Favoriten bislang gar nicht ermitteln. „Die sind alle klasse“, sind sich die beiden sicher. Insgesamt 20 Bilder sind im hinteren Eingang der Kirche ausgestellt. „Ich bin positiv überrascht“, sagt Anna Trede, „mit so vielen Einsendungen hatte ich gar nicht gerechnet.“ Dabei hatte die Pastorin besonders auch während der Gottesdienste auf die Aktion aufmerksam gemacht. „Vielleicht hat das ja einige ermutigt“, freut sich Anna Trede.

Die eingesendeten Bilder sind alle unterschiedlich – ob ein Blick vom Marktplatz auf das gesamte Bauwerk, die erleuchtete Kirchturmspitze im Dunkeln, Jesus am hängenden Kreuz, ein Blick durch die Glaskugel auf den Altar oder die Kirche umgeben von einer weißen Schneelandschaft – für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. „Von einem Herrn haben wir eine ganze Fotomappe mit Bildern bekommen. Das ist echt klasse“, berichtet Anna Trede. Für den Gemeindebrief, der vierteljährlich erscheint, soll nun auch ein neues Motiv für die Titelseite ausgesucht werden und auch die Idee, einen eigenen Kalender rauszubringen, ist bereits aufgekommen.

Zwei Wochen lang kann nun abgestimmt werden, wer das schönste Bild gemacht hat. Die Kirche hat täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 14. September, findet dann die nächste Gemeindeversammlung statt. Dabei wird nicht nur aus dem vielseitigen Gemeindeleben berichtet, auch Probst Krüger wird im Rahmen der Visitation vor Ort sein und das schönste Bild des Fotowettberwerbes prämieren sowie einen Sieger aus den Stimmabgaben benennen. „Wir hoffen, dass dadurch auch mehr Gemeindemitglieder an unserer Versammlung teilnehmen. Die sind sonst meistens nicht so gut besucht“, meint Pastorin Anna Trede. Die Versammlung findet nach dem Gottesdienst, gegen 11.45 Uhr im Markushaus bei Kaffee und Kuchen statt.

> www.kirchengemeindenortorf.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen