Gesundes Essen im Mittelpunkt

„Gemüse – ganz groß“: Jean-Pierre, Adrian und Lukas sind konzentriert bei der Sache.
Foto:
„Gemüse – ganz groß“: Jean-Pierre, Adrian und Lukas sind konzentriert bei der Sache.

Projektwoche zur richtigen Ernährung an der Grundschule Mastbrook

shz.de von
16. Juni 2014, 08:00 Uhr

Die Möhren sind einen Meter lang, die Erbsen groß wie Handbälle: „Gesundes – ganz groß“ war eines von 16 Projekten, in denen sich die Jungen und Mädchen der Grundschule Mastbrook jetzt mit dem Thema „Fit und gesund“ beschäftigten. Obst und Gemüse aus Pappmaschee, lustige Brotgesichter, Salate und Suppen – gesunde Ernährung stand dabei auf vielfältige Weise im Mittelpunkt.

In der Seniorenwohnanlage „Neue Heimat“ kochten die Kinder unter Anleitung zweier Landfrauen selbst. In dem nahe liegenden Edeka-Markt war ein Ernährungsparcours aufgebaut. Die Schule wolle mit der Projektwoche ein Zeichen setzen gegen Übergewichtigkeit und motorische Mängel, erklärte Schulleiter Detlef Vogel. Es sei nicht die erste Aufgabe von Grundschulen, auch noch in diesen Bereichen tätig zu sein. Aber da viele Kinder bereits mit großen Defiziten eingeschult würden, sehe man die Notwendigkeit, aktiv zu werden.

Neben der gesunden Ernährung spielten Sport und Bewegung eine große Rolle. „Fit wie die Indianer“, Trommel- und Rhythmusspiele oder die Schülerolympiade standen auf dem Programm. Und die Schüler konnten mit zwei großen Gokarts, die von der Sparkasse Mittelholstein gespendet wurden, über den Pausenhof flitzen. „Sport, Bewegung, Spaß und Spiel gehören für Grundschüler einfach dazu“, erklärte Lehrerin Barbara Armbrust, die mit ihrer Kollegin Susanne Büge die Projektwoche leitete.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen