Generationswechsel

Letzte Amtshandlungen vor dem Wechsel: Der stellvertretende Kreiswahlleiter  und Chef der Kommunalaufsicht Jürgen Harders (rechts) übergibt  an  Kai Volkmann. Foto: laabs
Letzte Amtshandlungen vor dem Wechsel: Der stellvertretende Kreiswahlleiter und Chef der Kommunalaufsicht Jürgen Harders (rechts) übergibt an Kai Volkmann. Foto: laabs

Kai Volkmann wird Leiter der Kommunalaufsicht

shz.de von
16. Mai 2013, 03:59 Uhr

rendsburg | Wechsel an der Spitze der Kommunalaufsicht des Kreises: Nach 45 Dienstjahren tritt Jürgen Harders, Leiter der Kommunalaufsicht, am 31. Juli in den Ruhestand. An seine Stelle tritt sein bisheriger Stellvertreter Kai Volkmann. Gestern gab die Kreisverwaltung den Wechsel offiziell bekannt.

Um einen möglichst reibungslosen Übergang zu gewährleisten, habe sich der Kreis frühzeitig um die Nachbesetzung dieser Stelle gekümmert und sich für Kai Volkmann entschieden, heißt es in einer Pressemitteilung. Volkmann sei seit mehreren Jahren stellvertretender Leiter der Kommunalaufsicht und werde die Leitung zum 1. August übernehmen.

Der Osterrönfelder ist verheiratet und hat zwei Töchter. Nach Beendigung seiner Ausbildung zum Diplomverwaltungswirt 1995 war er in verschiedenen Abteilungen des Kreises tätig, seit dem 1. September 2007 als stellvertretender Leiter der Kommunalaufsicht.

"Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und möchte die bewährte Zusammenarbeit mit dem kreisangehörigen Bereich und seinen Bürgerinnen und Bürgern fortsetzen", sagt der 41-Jährige. Er möchte Berater, aber auch Kritiker sein, so Volkmann, der das "offene Wort" liebt und an 221 von jährlich 222 Arbeitstagen mit dem Rad zur Dienststelle in Rendsburg unterwegs ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen