zur Navigation springen
Landeszeitung

17. August 2017 | 16:29 Uhr

Gemeinsam 106 Jahre Ehrenamt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Kirchengemeinde Westensee verabschiedete drei Aktivposten aus dem Diakonie-Ausschuss

Drei langjährige Mitglieder des Diakonie-Ausschusses haben aus Altersgründen ihre Ämter niedergelegt. In einem Gottesdienst in der St.-Catharinen-Kirche wurden Monika Brötzmann, Sibylle von Bülow und Dr. Walter Vollnberg am Sonntag verabschiedet.

Seit 1978 hat Monika Brötzmann aus Blocksdorf ehrenamtlich in der Kirchengemeinde mitgearbeitet. Mit großem persönlichen Einsatz habe sie sich der Partnerschaft mit dem Heim Vorwerk in Lübeck gewidmet, würdigte Pastor Bernd Holger Jansen ihren Einsatz. „Die Menschen mit Behinderung aus der Wohngruppe 7 und deren Betreuerinnen wuchsen ihr ans Herz.“ Zu Geburtstagen und zu Weihnachten habe Monika Brötzmann Pakete geschickt, sei regelmäßig Gast auf dem Martinsmarkt der Behinderteneinrichtung gewesen und habe abwechslungsreiche Ausflüge für die Bewohner organisiert. Alle Beteiligten seien inzwischen in die Jahre gekommen. Offiziell endet jetzt die Partnerschaft zwischen dem Heim Vorwerk und der Kirchengemeinde.

Aber Pastor Bernd-Holger Jansen zeigte sich überzeugt davon, dass die persönliche Freundschaft zwischen Monika Brötzmann und den Bewohnerinnen Helga, Dora, Lore, Manuela und Annelie und auch in Zukunft bestehen bleibt. „Ich mach das weiter“, berichtet Monika Brötzmann, „aber halt eben privat.“ Schließlich sei man Freunde und „zusammen alt geworden“, sagte die 73-Jährige lachend.

Sibylle von Bülow (Gut Bossee) hat seit der Gründung des Diakonie-Ausschusses 1975 mitgewirkt. In den vergangenen acht Jahres hatte sie dessen Vorsitz. Von 1992 bis 2004 war sie zusätzlich Mitglied im Kirchengemeinderat. Die Partnerschaft zu der Kirchengemeinde Werder in Vorpommern habe Sybille von Bülow besonders am Herzen gelegen, betonte der Pastor bei der Verabschiedung. Zudem habe sie Monika Brötzmann bei der Arbeit für die Behinderteneinrichtung Heim Vorwerk unterstützt. Sibylle von Bülow wird auch in Zukunft für die Kirchengemeinde tätig sein. Sie will weiter den Gemeindebrief in Bossee austragen, Haussammlungen machen und die Senioren zu den Geburtstagen besuchen.

Nach 33 Jahren im Diakonie-Ausschuss wurde auch Dr. Walter Vollnberg verabschiedet. Der Mediziner aus Felde hat sich besonders für den Kontakt zur Partnergemeinde Werder eingesetzt und bis zur Wende die Fahrten der Kirchengemeinde dorthin begleitet. Den dortigen Arzt Dr. Farner habe er mit Medikamenten und medizinischen Geräten unterstützt, sagte Bernd-Holger Jansen.

„Gemeinsam bringen sie es auf 106 Jahre Ehrenamt“, machte der Pastor zum Abschluss des Gottesdienstes deutlich. „Wir bedanken und für ihren treuen Einsatz für die Kirchengemeinde und deren sozialen Aufgaben.“

zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen