Aus dem UKSH Kiel : Geheilte Corona-Patientin aus Frankreich von Hohn aus nach Hause geflogen

frohboes_dana_300_.jpg von 21. April 2020, 18:29 Uhr

shz+ Logo
Nach der Übernahme des Patienten startet die Crew des Ambulanzflugzeuges der DRF Luftrettung Richtung Frankreich.

Nach der Übernahme des Patienten startet die Crew des Ambulanzflugzeuges der DRF Luftrettung Richtung Frankreich.

Die Intensivpatientin wurde am 31. März vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein zur Behandlung übernommen.

Hohn/Kiel | Eine der sechs Intensivpatienten, die das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) aus dem Nachbarland Frankreich zur Behandlung der Covid-19-Erkrankung übernommen hatte, konnte aus der stationären Behandlung entlassen werden. Die Patientin wurde am Dienstagmittag vom Campus Kiel über den Flughafen Hohn auf ihre Heimreise nach Frankreich verabsch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen