Geburtstagsfest mit Spargel und Musik

<strong>'40 Jahre Gemeinde Aukrug':</strong> Die Jubiläums-Briefmarke (Auflage: 500 Stück) gibts in der Buchhandlung 'menschen~bauen~leben' in Innien.
1 von 3
"40 Jahre Gemeinde Aukrug": Die Jubiläums-Briefmarke (Auflage: 500 Stück) gibts in der Buchhandlung "menschen~bauen~leben" in Innien.

shz.de von
16. April 2010, 08:27 Uhr

AUKRUG | Das 40-jährige Bestehen der Gemeinde Aukrug wird vom 7. bis 16. Mai gefeiert. Zum Jubiläums-Programm gehören unter anderem ein "Tag der offenen Tür" im Erlenhof (8. Mai), ein "Tag der Natur und Landwirtschaft" (12. Mai), das "Aukrug Open Air" (13. Mai), ein Seifenkistenrennen (15. Mai) und das 6. Aukruger Spargelfest (16. Mai).

Am 2. Juli 1968 unterzeichneten die Bürgermeister von Bargfeld, Böken, Bünzen, Homfeld und Innien einen Vereinigungsvertrag, der am 1. Januar 1970 in Kraft trat. Seitdem bilden die fünf Dörfer die Gemeinde Aukrug. "Es gab damals Leute, die wussten, dass kleine Dörfer allein keine allzu großen Entwicklungschancen haben würden", sagt Bürgermeister Nils Kuhnke; der Zusammenschluss sei weniger eine "Liebesheirat" als vielmehr eine "Vernunftehe" gewesen. Eine andere Aukruger Geburtsstunde ist die erste urkundliche Erwähnung des Ortes, für die Daso de Ennige sorgte, als er 1128 den Fürstensohn Sventipolk erschlug. Bei den anstehenden Feierlichkeiten unter dem Motto "5 Dörfer - 1 Aukrug" handelt es sich um die bislang vierte Aukruger Festwoche, erklärt Kuhnke: "1972 ging die Initiative vom Männergesangverein und vom TSV aus; 1978 gab es zwei Anlässe zum Feiern: 850 Jahre Aukrug und zehn Jahre Unterzeichnung des Aukrug-Vertrags; und 2003 wurden 875 Jahre Aukrug gefeiert."

Zum Auftakt der Festwoche 2010 gibts am 7. Mai einen Empfang für geladene Gäste im Gemeindesaal, bei dem eine Talkrunde zum Thema "40 Jahre Aukrug" ein Hauptprogrammpunkt sein soll. Am 8. Mai gehts weiter mit zwei Veranstaltungen: einem "Tag der offenen Tür" im Erlenhof und einem vom Kulturförderverein organisierten Festball im "Alten Tivoli" (mit Live-Musik von der "Ralf Dresen Band"). Auch am 9. Mai stehen zwei Veranstaltungen auf dem Programm: ein plattdeutscher Gottesdienst und ein "Bunter Nachmittag mit Aukruger Künstlern" (mit: MGV, Frauenchor, Feuerwehrmusikzug, Elke Andersen und jugendlichen Musikern, "Sam Brown and Friends", Trommelgruppe Gitta Medelnik, Elke Petersen) auf dem Gelände der Amtsverwaltung. Am 10. Mai präsentieren sich im Rahmen eines "Sozialen Tags" der DRK-Ortsverein, der Krankenpflegeverein und der Sozialverband. Sogar drei Veranstaltungen folgen am 11. Mai: ein Projekttag der Aukrugschule zum Thema Musik, ein "Tag der offenen Tür" im kommunalen Kindergarten und eine Fundsachen-Versteigerung auf dem Bauhof.

Beim "Tag der Natur und Landwirtschaft" am 12. Mai in Homfeld wollen eine ganze Reihe von Vereinen und Institutionen dabei sein: Der Naturschutzring Aukrug bietet eine Fahrradtour zu den Auerochsen an, Henning Rathjen öffnet die Pforten des Trabergestüts, Martin Behm zeigt seinen neuen Kuhstall, Birgit Voigtländer informiert über Schafrassen, die Voltigiergruppe des Reitvereins demon striert ihr Können, und zum Abschluss wird der Aukruger Umweltpreis verliehen.

Am 13. Mai findet ebenfalls in Homfeld das "Aukrug Open Air" statt, diesmal mit: "Behind the Eightball", "Iron Priest", "Mike & The Rhythm Stars", den "Eightball Boppers", "Folk Ballix", "Diebesgut", "Funny Love Painful", "Skorbut" und den "Fliederbären". Der 14. Mai ist für ein Sportfest reserviert, bei dem zunächst Sommer-Biathlon auf dem Programm steht, ehe ein Fußballturnier mit Mannschaften aus allen fünf Ortsteilen angepfiffen wird. Am 15. Mai veranstalten der BSC Aukrug und die Dorfgemeinschaft Bargfeld ein Seifenkistenrennen (Anmeldungen bei Gabi Rohwer, Telefon 04873/90222) mit anschließender Kinder-Disco. Ebenfalls am 15. Mai laden die Aukruger Parteien zum Preisskat ins "Alte Tivoli" ein. Zum Abschluss der "40 Jahre Aukrug"-Woche gibt es am 16. Mai das 6. Spargelfest in Bünzen mit Königinnentreffen, der Krönung der neuen Aukruger Spargelprinzessin, Spargelschälwettbewerb, "Ritter Reiner", Info-Ständen von vielen Aukruger Vereinen und dem 3. "Entenaulauf" (Enten-Startnummern soll es ab dem 23. April bei den Aukruger Geldinstituten sowie bei Riepen und bei der Buchhandlung "menschen~bauen~leben" in Innien geben).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen